Anzeige

Freitags-Schießen

Nächster Termin: 20.10.2017 20:00 Uhr

Wo? Schützenheim Uetze, Marktstraße 11, 31311 Uetze DE
Lars Kappe gewinnt Gutschein von "Beer + Burger" im Wert von 50,- €
 
Keven Brandes räumt ab
Uetze: Schützenheim Uetze | Das "Freitags-Schießen" findet jeden dritten Freitag im Monat ab 20 Uhr im Schützenheim Uetze in der Marktstr. 11 statt.

Platz 3 des vergangenen Preisschießens im Schützenheim belegte Ingelore Lehmann, Platz 2 erreichte Daniel Kiesewetter und Tagessieger wurde Reinhard Reh. Er entschied sich bei der Preisauswahl für einen Amazon-Gutschein im Wert von 50,- €.
Geschossen wurden im Schützenheim pro Satz/fünf Schuss mit Kleinkaliber. Wie üblich durfte beliebig oft nachgelöst werden.




Rückblick auf das "Freitags-Schießen" im Juni
Nachdem sich die Besucher beim Grillen gestärkt hatten, hieß es beim Schützenverein Uetze nun "Disco-Schießen". Veranstalter Markus Ortmann ist erfreut, über die stetig steigende Anzahl der Gäste, die nicht dem Verein angehören. Auch in Zukunft sind sie stets willkommen!
Die Teilnehmer waren gefordert, beim Schießen mit Kleinkaliber neben wechselnden Lichteffekten, Nebel und Musik. Nach vier Schüssen begaben sie sich an die Dartscheiben, warfen nach einer Trainingsphase drei Pfeile, von denen der beste mit in die Wertung vom Preisschießen zählte.
Den 3. Platz erreichte Manfred Immohr, Platz 2 wurde von Julia Oelbüttel belegt und Platz 1 teilten sich Kim Grundstedt und Lars Kappe. Die beiden warfen beim Stechen je drei Pfeile, deren Gesamtergebnis den Sieger des Abends hervorbrachte. Letztendlich konnte sich Lars Kappe durchsetzen und erhielt neben der Möglichkeit, den Jackpot zu knacken, einen Gutschein für "Beer + Burger" im Wert von 50 Euro.




Rückblick auf das "Freitags-Schießen" im April


Das vergangene "Freitags-Schießen" stand unter dem Motto "Blackjack". Ziel war es, mit bis zu fünf Schüssen höchstens 21 Ring zu erreichen. Geschossen wurde mit Kleinkaliber oder Luftgewehr.
Fünf Teilnehmer schossen genau 21 Ring und mussten einen Stechschuss mit Luftgewehr schießen, da sie sich zuvor für Kleinkaliber entschieden. Auch beim Stechen ging es in die zweite Runde. Doch letztendlich konnte sich Keven Brandes mit Stechschuss 10 gegenüber Barbara Boysen mit Stechschuss 9 durchsetzen. Da Keven 6 Sätze löste, konnte er sich Preise gleicher Anzahl aussuchen.


Rückblick auf das "Freitags-Schießen" im März


Das "Freitags-Schießen" im März stand unter dem Motto "Preisschießen der Generationen". Geschossen wurden Kleinkaliber und Luftgewehr in den Altersgruppen bis 17 Jahre, 18-29 Jahre, 30-59 Jahre und ab 60 Jahre. Die beste Gruppe des Abends waren die Teilnehmer zwischen 18 und 29 Jahren. Diese schossen unter sich je einen Steckschuss in der entgegengesetzten Disziplin aus. Mit Luftgewehr geschossenem Steckschuss 10 wurde Tim Abel Tagessieger. Erwähnenswert ist, dass Tim kein Mitglied im Schützenverein ist und zudem noch nie zuvor geschossen hatte. Somit schlug er sogar die Junggesellenkönigin Sarah Dimitroff und den Träger der Jungschützenfahne (Zweitbester der Jungschützen) Keven Brandes, die beide mit je Steckschuss 9 den 2. Platz belegten. Da Tim Abel zwei Sätze löste, konnte er sich zwei Preise aussuchen.
Gäste sind stets willkommen, und wie Tim gezeigt hat, muss man nicht unbedingt Erfahrung haben um zu gewinnen.


Bericht vom ersten "Freitags-Schießen"

Neben dem monatlichen Preisschießen können alle Teilnehmer bis Mai auf den Jahrespokal schießen. Dieser wird beim Kommers vom Volks- und Schützenfest Uetze (26. - 28.5.17) übergeben.
Im Februar wurde entweder Kleinkaliber oder Luftgewehr geschossen. Die beiden Besten in den Disziplinen schossen einen Steckschuss in der jeweils anderen Disziplin. Friedrich Schütze (Bürgerkönig 2010) wurde Sieger des Abends und freute sich über einen Preis nach Wahl, nachdem er sich mit Steckschuss 10 gegen Bettina Kiesewetter (3. Jugendleiterin), der Tagesbesten im Schießen mit Luftgewehr durchsetzen konnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.