Pazifismus

Die Grünen, die Kriegsgräberfürsorge und der Kleine Mann 20

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 29.11.2015 | 138 mal gelesen

Gestern war ein Grüner mit einer Sammelbüchse unterwegs. Am Kaiserwall begegnete ihm der Kleine Mann. Ihm hielt er die Büchse unter die Nase und sagte: „Eine Spende für die Kriegsgräberfürsorge?“ Beide kennen sich. Denn auch der Kleine Mann war bei den Grünen und ist 1999 aus der bislang pazifistischen Partei ausgetreten, als sie für die NATO und den Kosovokrieg gestimmt hat. Jetzt steckte der Kleine Mann den EURO, den er...

Kurt Tucholsky - Musikalische Lesung zum 125. Geburtstag

Annette v. Stieglitz
Annette v. Stieglitz | Langenhagen | am 21.04.2015 | 52 mal gelesen

Langenhagen: daunstärs | Goldenes Herz und eiserne Schnauze: Die schillernde Persönlichkeit sowie das Werk des Schriftstellers Kurt Tucholsky sind Thema einer musikalischen Lesung am Mittwoch, 27.5., um 19.00 Uhr, im daunstärs in Langenhagen, Konrad-Adenauer-Str. 15. Unter Pseudonymen wie Peter Panter, Theobald Tiger, Ignaz Wrobel und Kaspar Hauser schrieb der engagierte Journalist und zeitweilige Mitherausgeber der "Weltbühne" unermüdlich gegen...

2 Bilder

Die "vaterlandslosen Gesellen" und der 4. August 1914

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 14.08.2014 | 94 mal gelesen

Das Recht auf nationale Selbstverteidigung ist immer wieder als Vorwand für Angriffskriege missbraucht worden, unter anderem von Hitler und Wilhelm II. Für beide Weltkriege gab es große Zustimmung vor allem vom deutschen Bürgertum. Den ersten Weltkrieg glorifizierten Professoren, Dichter und Künstler als Purgatorium, als Fegefeuer, als Reinigungsbad im Kugelhagel. Väter schenkten schon im 19. Jahrhundert ihren kleinen Söhnen...

1 Bild

Liebe Pazifisten, nun mal Butter bei die Fische! 18

Karl-Heinz Töpfer
Karl-Heinz Töpfer | Marburg | am 09.08.2014 | 346 mal gelesen

Wer würde nicht gern in einer friedvollen Welt leben? Seit Wochen wütet im Irak die islamistische Terrorgruppe IS, deren Kämpfer Al Qaida wie eine Pfadfindergruppe aussehen lassen. Tausende ihrer Gotteskrieger haben inzwischen große Teile des Irak und Syriens unter Kontrolle. Sie rücken auf Bagdad vor, sie rücken gegen die Kurden vor. Und: Sie töten mit bestialischer Brutalität jeden Andersgläubigen. Und sie töten...

Heute vor 100 Jahren marschierten deutsche Truppen widerrechtlich in Luxemburg ein. Der 1. Weltkrieg begann

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 01.08.2014 | 99 mal gelesen

Heute vor 100 Jahren befahl Kaiser Wilhelm II. die Generalmobilmachung des deutschen Heeres, marschierte das deutsche 69. Infanterieregiment widerrechtlich in Luxemburg ein und erklärte Deutschland Russland den Krieg. Damit begann der 1. Weltkrieg. Vor 219 Jahren forderte der deutsche Philosoph Immanuel Kant: Stehende Heere (miles perpetuus) sollen mit der Zeit ganz aufhören. Denn sie bedrohen andere Staaten...

Ein paar Worte zur Friedensbewegung, zum Antikriegstag, zu den Montagsmahnwachen und dergleichen

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 27.07.2014 | 126 mal gelesen

Ich weiß, was Krieg ist, was Krieg bedeutet. Ich habe das zwei Mal erlebt. Als Soldat. Vom Sommer 1944 bis zum 7. Mai 45. Frankreich, Niederlande. Deutschland-West und Deutschland-Ost. Dann von 1951 bis 54 in Vietnam. Erfahrungen, die mich zum Pazifisten haben werden lassen. Vorbilder: Gandhi, Bertrand Russell, Gautama Buddha, Konfuzius, Laotse, Immanuel Kant, Tucholsky, Kurt Hiller… Anfangs war ich dezidierter Pazifist,...

Frieden – Versuch einer Definition 1

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 20.07.2014 | 118 mal gelesen

Mit gegenseitigen Schuldzuweisungen lassen sich Konflikte nicht lösen. Schuldzuweisungen sind weitere Stufen der Eskalation. Mit gleicher Münze heimzuzahlen, bringt die Politik keinen Schritt weiter. Frieden – Versuch einer Definition Von Dietrich Stahlbaum Frieden bedeutet vollkommene Harmonie menschlichen Seins. Ein Idealzustand, der global, also zwischen Nationen und Völkern, wohl nie ganz erreicht werden kann....

1 Bild

Das zurückgegebene Schwert

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 01.03.2014 | 114 mal gelesen

Das zurückgegebene Schwert Hanoi 1952. Die Vietnamesin Lai erzählt einem deutschen Fremdenlegionär eine Legende aus ihrem Land: "Da ist der Ho Hoan Kiem! ...der See des Zurückgegebenen Schwertes. Bist du da schon gewesen, Renard?" "Wir haben hier vor ein paar Tagen am Ufer gesessen, Miros und ich. Ein Strichjunge präsentierte uns seinen nackten Hintern. Wir haben ihn weggejagt. Die Päderastie ist in der...

4 Bilder

1. September 2013: Antikriegstag. Gedicht 1

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 01.09.2013 | 163 mal gelesen

Nach 40 Jahren Dietrich Stahlbaum Immer, wenn die Sirenen heulen, höre ich wieder Bomben pfeifen und danach nichts. Ich sehe das Gesicht einer Mutter unten im Keller und die Sandsäcke draußen hinter dem Fenster. Das Gesicht ist voller Angst. Die Mutter hält einen Säugling behutsam unter der Schürze. Der Säugling ist heute ein erwachsener Mensch. Dieser Mensch glaubt an keinen Führer und an keine...

2 Bilder

Kein Frieden ohne Gott? Zu Benedikts Weihnachtspredigt

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 28.12.2012 | 445 mal gelesen

„Wo Gott nicht in Ehren steht, wo er vergessen oder gar geleugnet wird, da ist auch kein Friede. Heute freilich behaupten weitverbreitete Strömungen des Denkens das Gegenteil: Die Religionen, besonders der Monotheismus, seien der Grund für die Gewalt und für die Kriege in der Welt. Von ihnen müsse man die Menschheit zuerst befreien, damit Friede werde. Der Monotheismus, der Glaube an den einen Gott, sei Rechthaberei, Grund...

1 Bild

1. September: Antikriegstag/Weltfriedenstag

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 31.08.2011 | 152 mal gelesen

Zum Antikriegstag/Weltfriedenstag gibt es eine Dokumentation, die ich 1996 für eine Mundarttagung im schlesischen Górka zusammengestellt habe: Der Anfang vom Ende. Hitlers Kriegspläne und die Folgen Der Anfang vom Ende Was wir Vertriebenen nicht ignorieren dürfen: Eine kleine Dokumentation über einen Größenwahn und seine Folgen, zusammengestellt von Dietrich Stahlbaum => ...

3 Bilder

Wer war es? 7

Edgard Fuß
Edgard Fuß | Peine | am 03.09.2010 | 460 mal gelesen

Ein bemerkenswerter Franzose wurde er, der da am 3. September 1859 geboren wurde. Als Anhänger eines auf humanistisch-pazifistischenen Prinzipien gegründeten Reformsozialismus wurde der Professor der Philosophie und Geschichtsforscher schließlich Parlamentarier, nachdem er die französische Linke zu Einen vermocht und starken Einfluß auf die dortige Arbeiterbewegung gewonnen hatte. Er war Mitbegründer der Parteizeitung...