Banken

Die armen Banken... 8

Thomas Jacobi
Thomas Jacobi | Annaberg-Buchholz | am 11.06.2012 | 437 mal gelesen

...und nicht nur die griechischen, portugisischen, irischen oder sonst welche. Nein, man hat festgestellt, dass auch die spanischen Banken arm dran sind, also schnell mal 100 Milliarden für die rüber geschoben. Das veramte Volk kann ja weiter vor sich hin dösen, falls es mal nicht gerade was anderes macht wie arbeiten. Und dann wird dieses sogenannte Hilfangebot in den Medien mit dieser Aussage verklickert: "Die...

4 Bilder

Krötenwanderung auf dem Altstadtmarkt in Recklinghausen (Fotos)

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 19.05.2012 | 299 mal gelesen

Die Attac-Aktion auf dem Altstadtmarkt in Recklinghausen am 19.Mai 2012 richtete sich gegen die Großbanken, die für die Finanzkrise und andere weltweite Probleme verantwortlich gemacht werden.

Die Sparkasse von Dülmen

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 27.03.2012 | 201 mal gelesen

Wissenschaftsförderung der Sparkassen-Finanzgruppe (Herausgeber): Zeiten & Perspektiven Bilder und Texte zur Geschichte der Sparkassen; Deutscher Sparkassen-Verlag Stuttgart 2011; 72 Seiten; ISBN: 978-3-09-303704-7 Sparkassen sind oft die wichtigsten Kreditinstitute vor Ort. Viele Menschen und Unternehmen unterhalten dort ein Girokonto. Und vor allem Kleinsparer vetrauen ihre Ersparnisse dem Sparbuch eben bei der Sparkasse...

1 Bild

Berufs-Info-Markt Fürstenfeldbruck

Joachim Meyer
Joachim Meyer | Fürstenfeldbruck | am 09.02.2012 | 550 mal gelesen

Fürstenfeldbruck: Verwaltungszentrum der Sparkasse Fürstenfeldbruck , Oscar von Miller Str. | Der 34. Berufs-Info-Markt findet am Sonntag, den 11. März 2012, von 10.00 bis 16.00 Uhr im Verwaltungszentrum der Sparkasse Fürstenfeldbruck, Oskar-von-Miller Str. 4, in Fürstenfeldbruck statt. Ziel des Berufs-Info-Marktes ist es, den zukünftigen Schulabgängern und deren Eltern das Ausbildungsangebot vorzustellen und vor allem praxisbezogene Informationen über die einzelnen Berufsbilder zu geben. Wie die Besucherzahlen...

Warum die Banken Boykott Bewegung

Wolf STAG
Wolf STAG | Düsseldorf | am 05.02.2012 | 304 mal gelesen

Düsseldorf: Børse | Warum Europa von Anti-Banken-Protesten verschont bleibt Die„Occupy Wall Street“-Bewegung wächst - in den USA. Hierzulande ist das Interesse gering, Banken Paroli zu bieten, sagen Experten. Ein Überschwappen des Protests auf Deutschland sei unwahrscheinlich. Seit Wochen zeltet ein buntes Protest-Trüppchen im Herzen des Weltfinanzsystems in New York. Der Schlachtruf „Occupy Wall Street“ trieb Anfang Oktober mehrere...

3 Bilder

Der Euro - Eine europäische Erfolgsgeschichte ?! 4

Hans-Christoph Nahrgang
Hans-Christoph Nahrgang | Frankfurt am Main | am 24.01.2012 | 681 mal gelesen

Frankfurt am Main: Europäische Zentralbank | Am 01. Januar diesen Jahres ist es genau 10 Jahre her, dass der Euro in Deutschland und elf weiteren Ländern offizielles Zahlungsmittel wurde. Derzeit sind es 17 Staaten, in denen mit Euromünzen und Scheinen gezahlt wird. Auch wenn erst zehn Jahre vergangen sind, so fragt man sich doch immer wieder einmal "wie war das damals eigentlich ?". Nun, über die Tagespresse wurden wir Bürgerinnen und Bürger bereits am 02. Januar...

1 Bild

Liste der Bistumseinnahmen ***WO gebetet wird, darf da ein GOTTESHAUS geschlossen werden???

Gitte Garbrecht
Gitte Garbrecht | Berlin | am 22.01.2012 | 316 mal gelesen

........JESU Worte: WO zwei oder drei in meinem Namen zusammen sind, da bin ICH mitten unter ihnen. ------- Und dazu das Argument zur Kirchenschließung im Duisburger Norden, die ZAHL der Kirchenbesucher wäre von 8 auf 12% gesunken. ------- Wirtschaftlichkeit? ------- 100% Kirchensteuer-Einnahme für nur 8-12% eingeforderte Gegenleistung. ------- Weiter zu EINKÜNFTE eines Bistums: Zur (geringen) Kirchensteuer-Einnahme fliessen...

2 Bilder

Euro-Krise: Profiteure zur Kasse! Am 17.12.2011 in Landstuhl!

Walter Munyak
Walter Munyak | Landstuhl | am 30.11.2011 | 222 mal gelesen

Landstuhl: Landstuhl | Gut drei Jahre nach Beginn der Finanzmarktkrise stehen Finanzspekulationen wieder in voller Blüte, Millionäre sind reicher als zuvor und die Krise erfasst in vielen Ländern erneut die Realwirtschaft. Immer neue Rettungsschirme für Banken werden aufgespannt, angeblich um verschuldeten Ländern zu helfen. In Wirklichkeit aber werden die Verursacher der Krise, die Großbanken und internationalen Spekulanten belohnt. Zahlen...

1 Bild

DIE LINKE: Auf der Höhe der Zeit oder verhaftet im Gestern? Lernen Sie das Grundsatzprogramm kennen! 10

Hans-Joachim Zeller
Hans-Joachim Zeller | Marburg | am 06.11.2011 | 493 mal gelesen

In Erfurt verabschiedeten die Delegierten am 23. Oktober auf dem Parteitag das Grundsatzprogramm der Partei DIE LINKE. Viel gelobt, oft geschmäht, wenig gelesen. Diesem Missstand soll diese Serie abhelfen. Abschnittsweise kann das Programm gelesen und diskutiert werden. Beteiligen Sie sich an der Diskussion über ein Programm, das über die derzeitige Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung hinausweist. Das Programm...

1 Bild

Ist der Euro noch zu retten? Informationsveranstaltung zur Banken- und Wirtschaftskrise 1

Reinhard Nold
Reinhard Nold | Lehrte | am 01.11.2011 | 489 mal gelesen

Lehrte: Hotel Deutsches Haus | Am 05. November 2011 setzt der DGB Lehrte die in Kooperation mit der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben erarbeitete Veranstaltungsreihe, mit dem zurzeit überall heiß diskutierten Thema „Banken- und Wirtschaftskrise / Rettungsschirm für den Euro“, fort. Die aktuelle Krise, ausgelöst durch einen Finanzmarktkapitalismus, soll auf Kosten der Menschen gelöst werden: die Einschnitte werden einerseits deutlich zu Lasten der...

1 Bild

***RETTUNGSSCHIRM - Und das Zocken geht weiter .....

Gitte Garbrecht
Gitte Garbrecht | Berlin | am 28.10.2011 | 424 mal gelesen

Von Richtlinien, wie die Zockerei eingedämmt werden könnte, war in der PR nichts zu hören.-------ODER???-------Nur vom `frischen Geld´!!!-------Dazu kommen in letzter Zeit aus der Bundespolitik leise Töne für eine ***gesetzliche Riester-Renten-Verpflichtung und für die Pflicht einer ***privaten Pflegeversicherung.-------Soll Arbeitnehmer-Geld die Banken mit `frischem Geld´ retten???-------Unternehmensgegenstand von Banken ist...

2 Bilder

Kommentar zur Kritik am Programm der LINKEN (Leserbrief) 4

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 26.10.2011 | 303 mal gelesen

Leserbrief an das Zeitungshaus Bauer, Marl: – Von Dietrich Stahlbaum, Recklinghausen – Betr.: Kommentar „Extrem unreif“ *) – Vom 24. Oktober Buchsteiners Kommentar liest sich wie ein von Lobbyisten der Großwirtschaft bestelltes Pamphlet gegen eine junge Partei, die den Mut hat, sich den durch Spenden von Banken und Konzernen gefügig gemachten Parteien und einer ebenso dienstwilligen Regierung entgegenzustellen....

1 Bild

zeitfragen-info nr. 346 / 22. Oktober 2011

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 22.10.2011 | 220 mal gelesen

… mit Beiträgen zu den Themen: Gesellschaft, Wirtschaft, Finanzkrise, Banken, Parteispenden, Tobinsteuer, Griechenland, Korruption, Kapitalismus, Occupy-Bewegung, Globalisierung, USA, Syrien, Menschenrechte, Bildung, Israel, Palästinenser, Gaddafi, Deutsche Reichsbahn, Nationalsozialismus => http://zeitfragen-info-blog.blog.de/2011/10/22/zeitfragen-info-nr-346-22-oktober-12053638/

1 Bild

zeitfragen-info nr. 345 / 16. Oktober 2011

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 16.10.2011 | 229 mal gelesen

… mit Beiträgen zu den Themen: Wirtschaft, Finanzkrise, Banken, attac, Finanztransaktionssteuer, Reichensteuer, Occupy Wallstreet, [von] Mely Kiyak, Israel, Palästinenser, Menschenrechte, Internetspionage, Scientology, Frauen, Kohlenabbau, Ökologie, Gesundheit, Hunger, Lebensmittel, Gentechnik, Vögel => http://zeitfragen-info-blog.blog.de/2011/10/16/zeitfragen-info-nr-345-16-oktober-12022024/

1 Bild

ANGST vor EUROBONDS ????????????

Gitte Garbrecht
Gitte Garbrecht | Berlin | am 11.10.2011 | 156 mal gelesen

...........Das Finanzprodukt `EUROBOND´ ist seit Jahrzehnten bekannt.------- Eine Geldanlage mit bester RENDITE, oft mit mehr als 25%.-------Aufgelegt von deutschen Geldinstituten, geparkt im ausländischen Hoheitsgebiet.-------Also, warum sollten im Inland vom (eigenen) Staat aufgelegte Eurobonds unsicher sein?.............

1 Bild

Das deutsch/französische Lotterbett 7

Ewald Eden
Ewald Eden | Wilhelmshaven | am 10.10.2011 | 247 mal gelesen

Der deutsche Michel und die französische Marianne…. Die politische Bühne Europas erscheint mir momentan wie die Pakete-Packstation einer Ramschladenkette kurz vor Weihnachten, in der ein paar geringfügig beschäftigte, jedoch viel zu teuer bezahlte, Aushilfskräfte mit den überfrachteten Wunschzetteln der globalen Finanzhaie in den Händen dabei sind, reichlich Geschenkpakete für die europäischen Pleitebanken zu schnüren....

1 Bild

Treuhand? Nein Danke! 2

Hans-Joachim Zeller
Hans-Joachim Zeller | Marburg | am 03.10.2011 | 261 mal gelesen

Frank Walter Steinmeier, Fraktionsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, hat eine blendende Idee: Griechenland soll einer neuen "Treuhand-Abwicklungsgesellschaft" unterstellt werden. Die Delegierten des Landesparteitages DIE LINKE. Hessen haben ihm und seinen GenossInnen in der SPD in einem offenen Brief geschrieben, was sie davon halten Hier der Wortlaut: Lieber Frank-Walter Steinmeier, Ihr Vorschlag, als Teil der...

1 Bild

EFSF XL ist Veruntreuung von Steuergeldern

Hans-Joachim Zeller
Hans-Joachim Zeller | Marburg | am 30.09.2011 | 277 mal gelesen

Der EFSF* XL ist eine riesige Mogelpackung. Es geht dabei nicht darum, den Euro zu retten, sondern die Banken. Alle Risiken der Euro-Krise werden allein dem Steuerzahler aufgebürdet. Die Steuereinnahmen eines ganzen Jahres werden für die Rettung von maroden Banken verpfändet. Auch Sören Bartol (SPD), der Bundestagsabgeordnete des Landkreises Marburg-Biedenkopf, stimmte dafür. Da macht DIE LINKE nicht mit. Deshalb hat im...

1 Bild

Dumm, dümmer, Exportweltmeister 2

Hans-Joachim Zeller
Hans-Joachim Zeller | Marburg | am 25.09.2011 | 561 mal gelesen

Mit diesen Worten brachte ein Genosse eine der Ursachen für die andauernde Finanz- und Wirtschaftskrise in der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes DIE LINKE Marburg-Biedenkopf auf den Punkt. Die Finanz- und Wirtschaftskrise stand im Mittelpunkt dieser Mitgliederversammlung. Im Käte-Dinnebier-Saal des DGB stellte Sabine Leidig, MdB DIE LINKE, die linke Sichtweise zu diesem Themenkomplex vor. Als ehemalige...

Sofortiger Abschied: GAD-Vorstand Elmar Pritsch tritt zurück

myheimat Themenradar
myheimat Themenradar | Münster | am 25.07.2011 | 527 mal gelesen

gefunden auf MuensterscheZeitung.de (Artikel lesen) Münster: Dr. Elmar Pritsch, stellvertretender Vorstands-Vorsitzender der Gesellschaft für automatische Datenverarbeitung (GAD), verlässt das Unternehmen mit sofortiger Wirkung. Das teilte der münstersche IT-Dienstleister von rund 430 Banken am Montagmittag per Pressemitteilung mit.

1 Bild

Kleingeld für Griechenland

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Frankfurt am Main | am 21.07.2011 | 326 mal gelesen

Frankfurt am Main: Neue Schlesingergasse | Schnappschuss

1 Bild

Wenn Banken Geld brauchen..... 5

Gabriele F.-Senger
Gabriele F.-Senger | Hannover-Waldhausen | am 05.05.2011 | 275 mal gelesen

Hannover: Hildesheimer Str. | Schnappschuss

1 Bild

Inspiration Dali "Die zerrinnende Zeit" 1

Wolfgang Schenk
Wolfgang Schenk | Langenhagen | am 18.01.2011 | 994 mal gelesen

Schnappschuss

Bad Sobernheim: Hay-Geschäftsführer Hüter wird Unternehmen verlassen

Themenradar Rheinland-Pfalz
Themenradar Rheinland-Pfalz | Bad Sobernheim | am 16.12.2010 | 682 mal gelesen

gefunden auf Bad Sobernheim: BAD SOBERNHEIM - Der unter Beschuss der finanzierenden Banken und ins Visier der Staatsanwaltschaft geratene Hay-Geschäftsführer Markus Hüter wird das Unternehmen verlassen. Dies teilte die Hay-Geschäftsführung nach den Sitzungen von Beirat und Gesellschafterversammlung in einer Presserklärung mit. In der Beiratssitzung seien „wegweisende Entscheidungen“ für die Zukunft des Unternehmens...

Staatsschulden - Schuldengewinner 1

Hermann Müller
Hermann Müller | Kreiensen | am 27.11.2010 | 202 mal gelesen

Ende des Jahres werden alljährlich die Haushalte aufgestellt – und wer auch immer an der Regierung ist, sie enden mit neuen Schulden. Die von den öffentlichen Haushalten aufgenommenen Kredite werden von „den Banken“ gegeben. „Die Banken“ sind also die Gläubiger und sie bekommen die Zinsen. Ungefähr läuft das so: die Bank leiht sich bei der Zentralbank – das ist bei uns die EZB, Europäische Zentralbank – für derzeit rund 1...