Anzeige

Getreidesorten

Getreidesorten
Auf den Äckern hier im Norden findet man folgende Getreidesorten (auf dem ersten Foto von links nach rechts):

Hafer wurde hier früher häufiger angebaut. In diesem Jahr habe ich in unserer Gegend nur noch ein Feld gefunden, wo er wächst.
Er ist von den anderen Getreiden gut zu unterscheiden, da er keine Ähren bildet, sondern Rispen.

Weizen hat keine Grannen.

Roggen hat gleich lange Grannen.

Gerste hat lange Grannen, die wie Besen aussehen.

In Süddeutschland wird auch noch Dinkel angebaut. Ortsnamen wie Dinkelsbühl haben da ihren Ursprung.
2
2
2
2
2 2
1
Einem Mitglied gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.06.2012 | 01:57  
5.403
Johanna M. aus Stemwede | 23.06.2012 | 23:32  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.06.2012 | 00:09  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.06.2012 | 13:30  
10.065
R. S. aus Lehrte | 26.04.2014 | 11:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.