Anzeige

Ökumenischer Pilgerspaziergang von Sankt Michael zur Forstkapelle (2020)

Gemeinsame Einstimmung zum Pilgerspaziergang
Stadtallendorf: St. Michael | Am 27. September 2020 machten sich Mitglieder von katholischer und evangelischer Kirchengemeinde wieder gemeinsam auf den Weg, welcher von der Kirche Sankt Michael zur Forstkapelle führte.
Zur Wanderung gehörten geistliche Impulse an Start und Ziel sowie zweimal unterwegs. Bei diesen wurde erläutert, warum uns der Wald so gut tut. Dabei ist noch anzumerken, dass der Wald zwar in verschiedenen Märchen, aber kaum in der Bibel vorkommt - schließlich war das Volk Israel doch vorwiegend in der Wüste unterwegs. Zum Singen wurde das noch recht neue Gesangbuch EG+ benutzt, welches das klassische Gesangbuch der evangelischen Kirche durch neuere Lieder ergänzt.

Zwischen dem ersten und dem zweiten Halt sollten die Teilnehmer schweigen und auf die umgebenden Geräusche hören - egal ob diese aus dem Wald stammten oder von außen hereindrangen.

An der Forstkapelle bestand zudem die Gelegenheit zu einem Picknick, wobei sich die Besucher unterschieldiche Speisen und Getränke mitgebracht hatten. Zurück ging es teilweise auf anderer Strecke als auf dem Hinweg.

In der Zukunft wird eine solche Wanderung nicht mehr so ruhig verlaufen können, da auf diesem Weg die geplante Autobahn A49 zu queren ist, welche oberhalb des Gewerbegebiets durch den Wald verlaufen soll. Aus diesem Grunde leben momentan verschiedene Aktivisten im Wald, um diesen vor der Rodung zu schützen. Andere Leute wiederum haben sich an diesem Sonntag auf den Weg gemacht, um ihren Wunsch nach dem Bau der Autobahn zu zeigen.
0
3 Kommentare
58.247
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 29.09.2020 | 05:33  
10.772
Sören-Helge Zaschke aus Stadtallendorf | 29.09.2020 | 22:44  
58.247
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 01.10.2020 | 06:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.