Anzeige

UPDATE - Pressemitteilung 513 - Freiwillige Feuerwehren der Stadt Pattensen - Flächenbrände

Grünstreifen wird mit Hilfe der Schnellangriffseinrichtung des Tanklöschfahrzeuges abgelöscht
Dienstag, 2. Juli 2019| Wie bereits am Vortag wurden die Ortsfeuerwehren im Stadtgebiet Pattensen zu mehreren Flächenbrände/Entstehungsbrände an Kreisstraßen und der Bundesstraße 3 gerufen. Zwischen 13:00h und 19:00h kam es insgesamt zu 5 Alarmierungen für die Ortsfeuerwehren Pattensen, Jeinsen und Schulenburg/Leine.

Teilweise mussten nach der Alarmierung mehrere Einsatzstellen angefahren werden.

Durch die mitgeführten Tanklöschfahrzeuge wurden die Kleinflächenbrände innerhalb kürzester Zeit unter Kontrolle gebracht und abgelöscht. Wie am Vortag wurden Sachschäden durch die Verhinderung der Brandausbreitung abgewendet.

Ohne Vermutungen zur Brandursache äußern zu wollen, warnt die Feuerwehr davor brennende Zigarettenkippen aus dem Autofenster zu schmeißen. Die anhaltende Trockenheit hat der Vegetation bereits sehr zugesetzt und ein einzelner Funke kann verheerende Schäden verursachen.


Eingesetzte Kräfte:
Ortsfeuerwehr Pattensen
Ortsfeuerwehr Schulenburg/Leine
Ortsfeuerwehr Jeinsen


----------------------------------------------------------------------------------------

Am Montag, 1. Juli 2019 kam es zwischen 10:00h und 20:00h zu insgesamt neun Flächenbränden im Stadtgebiet Pattensen. Die Ortsfeuerwehren Pattensen, Hüpede, Oerie und Jeinsen wurden zu den Einsatzstellen gerufen. Allein acht Alarmierungen erhielten die Einsatzkräfte aus Pattensen die mit den Ortsfeuerwehren aus Hüpede und Oerie gemeinsam eine Einsatzlage abarbeiteten. Nach Auskunft von Ortsbrandmeister Ulrich Fleischmann (Ortsfeuerwehr Pattensen) waren die 2-20qm großen Flächenbrände schnell unter Kontrolle, mit Hilfe des Tanklöschfahrzeuges wurden sie mit Wasser abgelöscht. Es handelte sich ausschließlich um Böschungs- und Grünstreifenbrände an den Straßen im Stadtgebiet. Der andauernde, teilweise starke Wind hätte im schlimmsten Fall eine Ausbreitung der Flammen auf die angrenzenden Getreidefelder verursachen können, dies wurde durch das schnelle Eingreifen der Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Pattensen verhindert.

Ohne Vermutungen zur Brandursache äußern zu wollen, warnt die Feuerwehr davor brennende Zigarettenkippen aus dem Autofenster zu schmeißen. Die anhaltende Trockenheit hat der Vegetation bereits sehr zugesetzt und ein einzelner Funke kann verheerende Schäden verursachen.



Eingesetzte Kräfte:
Ortsfeuerwehr Pattensen bei 8 Einsatzlagen mit 2 Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften
Ortsfeuerwehr Hüpede mit einem Fahrzeug und 9 Einsatzkräften
Ortsfeuerwehr Jeinsen mit einem Fahrzeug und 9 Einsatzkräften
Ortsfeuerwehr Oerie mit einem Fahrzeug und 6 Einsatzkräften


Thorsten Steiger
Hauptlöschmeister
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.