Anzeige

Update 2 zu Pressemitteilung 503 - Freiwillige Feuerwehren der Stadt Pattensen - Hochwassereinsatz - 26. Juli 2017

Einsatzstelle Pattensen Mitte

Hochwasser im Stadtgebiet Pattensen lässt Einsatzkräfte nicht zur Ruhe kommen

Mittwoch, 26. Juli 2017

Um 18:21h wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Pattensen erneut in den Bruchweg in Pattensen Mitte gerufen. Bereits am Morgen wurde eine Hochwassereinsatzlage nur wenige Häuser entfernt abgearbeitet.
Im Keller eines Wohnhauses stand von außen eingedrungenes Oberflächenwasser auf ca. 60m² in 30cm Höhe. Mit Hilfe von Tauchpumpen wurde der Keller trocken gelegt und die Einsatzstelle dem Eigentümer übergeben. Zwei Fahrzeuge sowie sieben Einsatzkräfte waren hier im Einsatz.

Die Freiwillige Feuerwehr Koldingen befüllte zeitgleich Sandsäcke um Wohnhäuser in der Straße An der Droth zu schützen. Stadtbrandmeister Henning Brüggemann betonte, dass es sich hierbei um eine präventive Maßnahme handelt. 13 Kameradinnen und Kameraden mit Hilfe der Jugendfeuerwehr waren hier im Einsatz.

Auch die Ortsfeuerwehr Jeinsen verstärkte die Sandsackwälle an der Ippenstedter Straße bis in die Abendstunden.

Die Hochwasserlage In Lauenstadt verschärfte sich gegen Abend immer mehr, die Orstfeuerwehr Schulenburg wurde um 20:30h alarmiert um Wohnhäuser an der Landesstraße 460 zu schützen.

Die Pegelstände der Leine und ihrer Zuflüsse im Stadtgebiet haben ihren Scheitelpunkt noch nicht erreicht. Möglicherweise entspannt sich die Lage erst in der Nacht zu Donnerstag in den Hochwassergebieten.


Thorsten Steiger
Oberlöschmeister


1 1
1 1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
16.821
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 28.07.2017 | 10:52  
5.563
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 30.07.2017 | 10:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.