Anzeige

Pressemitteilung Nr. 21/2017 - Pattensen Frontalzusammenstoß zweier PKW fordert 5 Verletzte

Bei dem Frontalzusammenstoß wurden 5 PKW Insassen verletzt

Am Nachmittag des 23.09.2017 gegen 14:10 kam es auf Göttinger Straße (B3 alt) in Höhe des Abzweiges nach Hüpede zu einem Frontalzusammenstoß zweier PKW

bei dem 5 Personen verletzt wurden – darunter 2 Kleinkinder. Die Ortsfeuerwehr Pattensen wurde alarmiert, da nach dem heftigen Zusammenprall aus beiden Fahrzeugen Betriebsstoffe ausliefen. Die nach wenigen Minuten eintreffenden Feuerwehrleute aus Pattensen-Mitte sperrten den Unfallort ab und streuten Bindemittel zur Aufnahme der Betriebsstoffe aus. Außerdem klemmten Sie die Fahrzeugbatterien ab und stellten den Brandschutz sicher. Alle 5 am Unfall beteiligten Personen wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert.
Ein PKW-Fahrer war mit seinem Ford Focus in Richtung Pattensen unterwegs, während der mit einer 4 köpfigen Familie besetzte VW Sharan in Richtung Elze unterwegs war. Aus bisher unbekannten Gründen stießen beide PKW direkt vor dem Abzweig nach Hüpede frontal zusammen. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Gegen 14:45 h konnte Einsatzleiter Ulrich Fleischmann die Einsatzstelle bereits der Polizei übergeben. Während des Feuerwehreinsatzes und der anschließenden Fahrzeugbergung war der Kreuzungsbereich voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet
Im Einsatz waren:
Ortsfeuerwehr Pattensen mit 2 Fahrzeugen und 10 Kameraden
Polizei einem Fahrzeug und 2 Beamtinnen
Rettungsdienst mit 2 Fahrzeugen und 4 Kameraden


gez. H. Brüggemann
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.