Anzeige

Pressemitteilung Nr. 20/2017 - Pattensen Rauchentwicklung im Lüderser Weg

Mit einem Druckbelüfter wird der Rauch aus dem Gebäude geblasen

Gegen 05:00 h am 17.09.2017 wurde die Ortsfeuerwehr Pattensen zu einer Rauchentwicklung im Lüderser Weg gerufen.

In dem Gebäude der Harzwasserwerke GmbH war es auch zunächst unbekannten Gründen zu einer Verrauchung gekommen. Die wenige Minuten nach dem Alarm eintreffende Feuerwehr setzte einen Trupp unter Atemschutz ein um im Gebäudeinneren nach der Ursache der Verrauchung zu suchen. Parallel wurde das Gebäude mit einem Druckbelüfter belüftet um den Rauch aus dem Gebäude zu blasen. Nach kurzer Suche fand der Angriffstrupp die Quelle der Rauchentwicklung. In dem Elektroanschlußraum war es offensichtlich zu einem Spannungsüberschlag gekommen, Rauch drang aus dem Raum. Nachdem der Stromversorger Avacon den Schadensbereich spannungsfrei gemacht hatte, stellten die Mitarbeiter fest, dass der Spannungsüberschlag so stark war, das ein sogenannter 20 kV (20.000 Volt) Wechselrichter zerstört wurde. Nachdem auch aus diesem Gebäudeteil der Rauch ausgeblasen war, konnte der Einsatz gegen 05:40 h beendet werden. Die Avacon begann umgehend mit den Instandsetzungsarbeiten an der Stromübergabestation.

Im Einsatz waren:
Ortsfeuerwehr Pattensen mit 4 Fahrzeugen und 23 Kameraden
Stadtbrandmeister Pattensen
Polizei Springe mit einen Fahrzeug und 2 Beamtinnen
Rettungsdienst mit einem Fahrzeug und 2 Kameraden


gez. H. Brüggemann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.