Anzeige

Pressemitteilung Nr. 15/2017– Pattensen und Hüpede zweimal Feueralarm

SYMBOLFOTO
Am 03. Juni 2017 ertönten in Pattensen-Mitte gegen 20:00 h die Sirenen. Eine Brandmeldeanlage in der Ludwig-Erhardt-Straße hatte ausgelöst. Die kurze Zeit später eintreffenden Feuerwehrleute der Ortsfeuerwehr Pattensen mussten allerdings keinen Brand bekämpfen. Offensichtlich hatte die Anlage aufgrund eines technischen Defektes ausgelöst. Nach Kontrolle der Brandmeldeanlage waren alle Einsatzkräfte gegen 20:40 h wieder eingerückt.
Im Einsatz war:
Ortsfeuerwehr Pattensen mit 2 Fahrzeugen und 12 Kameraden
Mit dem Schrecken davon gekommen ist ein Autofahrer und sein Beifahrer die am 04.06.2017 gegen 19:30 h auf der L 402 Hüpede Richtung Pattensen unterwegs waren. Während der Fahrt bemerkte der Fahrer Flammen aus dem Motorraum. Er stoppte das Fahrzeug und setzte einen Notruf ab. Die Feuerwehreinsatzleitstelle alarmierte die Ortsfeuerwehren Hüpede und Oerie. Bei Eintreffen der Feuerwehrleute war das Feuer bereits erloschen. Vermutlich war es zu einem Kabelbrand gekommen. Löschen musste die Feuerwehr auch hier keinen Brand. Feuerwehrleute klemmten die Fahrzeugbatterie ab und schoben das beschädigte Fahrzeug in einen Feldweg. Auch dieser Einsatz war nach einer guten halben Stunde beendet.
Im Einsatz waren:
Ortsfeuerwehr Hüpede und Oerie mit 4 Fahrzeugen und 33 Kameraden


gez. H. Brüggemann
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.