Anzeige

Pressemitteilung Nr. 13/2017– Koldingen: Dachstuhlbrand an einem Einfamilienhaus

Löschnagriff von aussen
am 02. Mai 2017 kam es in Koldingen, in der Straße Drostei 11 zu einem Dachstuhlbrand. Das Gebäude wurde erheblich beschädigt. Gegen 16:10 h hatten Handwerker, die in dem zur Zeit leer stehenden und im Umbau befindlichen Haus tätig waren, eine Rauchentwicklung bemerkt und umgehend einen Notruf abgesetzt. Kurze Zeit später meldeten Nachbarn einen Dachstuhlbrand. Die Feuerwehreinsatzleitstelle alarmierte die Feuerwehren Koldingen, Reden, Hüpede und Pattensen. Als die ersten Einsatzkräfte wenige Minuten nach dem Alarm eintrafen drang starke Qual aus dem Dach, Augenblicke später stürzte ein Teil des Dachfirstes ein und Flammen schlugen aus der Öffnung. Bei Löschversuchen vor Eintreffen der Feuerwehr hatte sich ein Handwerker Verbrennungen an den Händen sowie eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klink transportiert. Aus 3 Strahlrohren löschte die Feuerwehr zunächst von außen die Flammen. Nachdem die Drehleiter in Stellung gebracht war erfolgte ein Löschangriff von oben in den Dachstuhl und in den Spitzboden. Abschließend wurden letzte Glutnester im Inneren bekämpft und der Schadenort mit einer Wärmebildkamera überprüft. Bereits nach knapp 40 Minuten war der Brand gelöscht. Der Stromnetzbetreiber Avacon klemmte den Strom ab da sich Löschwasser im gesamten Haus ausgebreitet hat Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Ermittlungen aufgenommen. Gegen 17:30 h waren alle Feuerwehrkräfte wieder eingerückt.

Im Einsatz waren:
Feuerwehren Koldingen, Reden, Hüpede und Pattensen mit 9 Fahrzeugen und 83 Kameraden
Stadtbrandmeister Pattensen und stv. StBm
Brandschutzabschnittsleiter III und stv. BAL III
Polizei mit 2 Fahrzeugen und 5 Beamten
Rettungsdienst und Notarzt mit 3 Fahrzeugen und 6 Kameraden

gez. H. Brüggemann
1
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
15.940
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 03.05.2017 | 21:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.