Anzeige

Pressemitteilung Nr. 12/2017– Pattensen – Gefahrgutalarm

Feuerwehrleute entladen den Transporter
Der Fahrer eines Paketdienstes bemerkte bei der Entnahme von Paketen aus seinem Lieferwagen, dass aus einem mit einem Gefahrgutzettel markierten Paket eine Flüssigkeit austrat. Da ihm nicht bekannt war ob und welche Gefahren von der Flüssigkeit ausgehen. alarmierte er folgerichtig die Feuerwehr.
Am 20.04.2017, gegen 13:00 h löste daraufhin die Feuerwehreinsatzleistelle Hannover Gefahrgutalarm für die Ortsfeuerwehren Pattensen, Hüpede und Jeinsen aus. Zusätzlich wurde der Gefahrzug Laatzen alarmiert. Zur Sicherheit wurde die Einsatzstelle in einem 50 m Radius abgesperrt. Die am Transporter unter Atemschutz eingesetzten Kräfte sortierten aus der Paketlieferung anhand der Ladeliste die Gefahgutstücke aus. Aus einen Paket lief Batteriesäure aus. Die in dem Packstück befindliche Autobatterie war defekt und leckgeschlagen. Zwei weitere Pakete, in denen sich kleine Kanister mit Äthanol befanden waren unbeschädigt. Zur Sicherheit wurde ein Löschangriff vorbereitet. Zum Abtransport der Batterie wurde das Paket in stabile Kunststoffsäcke verpackt und zum Rücktransport an die Verteilstelle dem Fahrer übergeben. Verletzt wurde niemand. Gegen 14:00 h war der Einsatz beendet.

Im Einsatz waren:
Feuerwehren Pattensen und Hüpede mit 5 Fahrzeugen und 32 Kameraden
Feuerwehr Laatzen mit 6 Fahrzeugen und 24 Kameraden
Stadtbrandmeister Pattensen
Brandschutzabschnittsleiter III
Polizei mit 2 Fahrzeugen und 4 Beamten
Rettungsdienst und Notarzt mit 2 Fahrzeugen und 4 Kameraden

gez. H. Brüggemann
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.