Anzeige

Pressemitteilung Nr. 06/2020 – Koldingen – Feuer Rethener Str.

Der ausgebrannte Schuppen wurde schwer beschädigt
In einer Liegenschaft an der Rethener Straße in Koldingen ist in der Nacht vom 17. auf den 18.03.2020 eine größere Ansammlung von Müll und Gerümpel sowie eine große Anzahl von Reifen aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten. Ein Lagerschuppen wurde zerstört. Rund 50 Feuerwehrleute waren ab ca 23:40 h im Einsatz um den immer wieder aufflackernden Brand zu löschen. Mit Wasser und Schaum konnten die Flammen erst gelöscht werden, nachdem Feuerwehrleute unter Atemschutz in kräftezehrender Kleinarbeit das Brandgut auseinandergezogen hatten.
Bei Eintreffen der Feuerwehren stand der ca. 25 m² große Lagerschuppen bereits in Vollbrand. Die Flammen erreichten eine Höhe von ca. 10 m. Ein Übergreifen des Feuers auf ein nebenstehendes Wohngebäude und einen angrenzenden Schuppen konnte durch einen massiven Löscheinsatz verhindert werden. Die Brandbekämpfung erfolgte unter Atemschutz aus mehreren Strahlrohren und Schaumrohren. Die Bewohner der Liegenschaft hielten sich während des Feuerwehreinsatz im Freien auf. Während der Löscharbeiten war die Rethener Str. / B443 voll gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.
Verletzt wurde niemand. Insgesamt dauerten die Löscharbeiten bis ca. 03:00 h.
Da der Fußweg durch Brandschutt verunreinigt ist, hat der Stadtbetriebshof den Weg „Am Kälbergraben“ bis auf Weiteres gesperrt.
Im Einsatz waren:
Ortsfeuerwehren Koldingen, Reden, Pattensen, Hüpede und Oerie, Polizei und Rettungsdienst

gez. H. Brüggemann
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentare
18.277
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 18.03.2020 | 23:31  
2.071
Henning Brüggemann aus Pattensen | 19.03.2020 | 08:50  
18.277
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 02.04.2020 | 17:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.