Anzeige

Pressemitteilung 516 - Freiwillige Feuerwehren der Stadt Pattensen - Weizenfeld an der Bundesstraße 3 brennt bei Oerie

Am Freitag, 2. August 2019 kam es gegen 11:30h während Erntearbeiten zu der Entzündung eines Weizenfeldes an der Bundesstraße 3 bei Oerie.


Durch den beherzten Einsatz herbeieilender Landwirte aus Oerie, Hüpede, Jeinsen und Schulenburg wurde die bereits brennende Fläche von dem in der Reife stehenden Weizen getrennt. Mit Grubbern wurden Schneisen in den Weizen gezogen und somit eine Ausbreitung der Flammen verhindert sowie die Brandherde separiert.

Die Ortsfeuerwehren Oerie, Hüpede, Pattensen Schulenburg/Leine und Bennigsen wurden zu der Einsatzstelle gerufen um die Flammen mit Tanklöschfahrzeugen abzulöschen. Auch ein Wassertank eines Oerier Landwirtes kam hierbei zum Einsatz.

Die Polizei sperrte die Bundesstraße 3 zeitweise voll (Abzweig Oerie bis zur Ausfahrt Pattensen-Süd an der alten Bundesstraße).

Der hervorragende Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, Landwirten und der Polizei ist es zu verdanken, dass „nur“ eine Fläche von ca. 4 Hektar vernichtet wurde. Die Mäharbeiten wurden nach Beendigung der Löscharbeiten auf der insgesamt ca. 12 Hektar großen Ackerfläche fortgesetzt.

Der Einsatz war für die Feuerwehren nach ca. einer Stunde beendet.

Zur genauen Brandursache und Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen.




Eingesetzte Kräfte:
Ortsfeuerwehr Oerie mit zwei Fahrzeugen und 7 Einsatzkräften
Ortsfeuerwehr Hüpede mit einem Fahrzeug und 8 Einsatzkräften
Ortsfeuerwehr Pattensen mit zwei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften
Ortsfeuerwehr Schulenburg/Leine mit drei Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften
Orstfeuerwehr Bennigsen mit einem Fahrzeug und 9 Einsatzkräften
Polizei mit zwei Fahrzeugen und 4 Beamten
Rettungsdienst mit einem Fahrzeug und zwei Mitarbeitern
Stellv. Stadtbrandmeister Pattensen


Thorsten Steiger
Hauptlöschmeister
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.