Anzeige

Pressemitteilung 501 - Freiwillige Feuerwehren der Stadt Pattensen - Zwei Einsätze im südlichen Stadtgebiet

Unterstand/Bauwagen in Vollbrand
Feuerwehr löscht Bauwagen/Unterstand an Jeinser Teichen

Am Freitag, 3. Januar 2020 wurden die Ortsfeuerwehren Jeinsen und Vardegötzen gegen 15:00h zu einem Heckenbrand am Leineweg auf der östlichen Leineseite zwischen Jeinsen, Giften und Barnten gerufen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es sich nicht um einen Vegetationsbrand sondern um einen in Vollbrand stehenden Bauwagen handelte. Das Einsatzobjekt diente den berechtigten Anglern vor Ort als Unterstand und Geräteschuppen. Mit Wasser aus den angrenzenden Teichen und der auf dem Jeinser Löschfahrzeug mitgeführten Pumpe konnte das Feuer in kürzester Zeit gelöscht werden.

Zeitgleich wurden die Ortsfeuerwehren Schulenburg und Pattensen mit ihren wasserführenden Fahrzeugen zur Einsatzstelle gerufen, mussten aber nicht mehr aktiv eingreifen und blieben in in Bereitstellung.

Die Einsatzstelle wurde nach etwa einer Stunde der Polizei übergeben.

Zur Brandursache und Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

Eingesetzte Kräfte:
24 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Jeinsen mit zwei Fahrzeugen
9 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Vardegötzen mit einem Fahrzeug
11 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Schulenburg mit zwei Fahrzeugen
20 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Pattensen mit vier Fahrzeugen
Stellvertretender Stadtbrandmeister
2 Beamte der Polizei mit einem Fahrzeug




Verschmutzte Fahrbahn auf Landesstraße 460 bei Schulenburg durch Betriebsstoffe

Bereits am Vorabend (Donnerstag, 2. Januar 2020) gegen 18:30h wurde die Ortsfeuerwehr Schulenburg zu einer Ölspur auf der Landesstraße 460 zwischen der historischen Leinebrücke bei Lauenstadt und der Bundesstraße 3 gerufen. Punktuell wurden hier Verschmutzungen der Fahrbahn durch Diesel festgestellt. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstellen ab und nahmen die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf. Die Straßenmeisterei wurde anschließend beauftragt die Verschmutzung final zu beseitigen.

Eingesetzte Kräfte:
18 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Schulenburg mit drei Fahrzeugen und Ölschadenanhänger



Thorsten Steiger
Hauptlöschmeister
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.