Ist Ryan Reynolds eine Heulsuse?

Ryan Reynolds eine Heulsuse? Können wir uns gar nicht vorstellen. Aber bei der Geburt des eigenen Kindes werden ja bekanntlich viele Männer schwach. Auch der Schauspieler? Ehefrau Blake Lively klärt uns auf.

Wenn das eigene Kind auf die Welt kommt, darf schon mal eine Träne verdrückt werden. Musste auch Ryan Reynolds weinen als Ehefrau Blake Lively Söhnchen James auf die Welt brachte? „Ähm, ich weiß nicht, ob das die passende Beschreibung ist“ äußert Blake in einem Interview mit PopSugar.com. „Er ist charmant. Er macht witzige Dinge. Nein, er hat nicht geweint”, erzählt die ehemalige “Gossip Girl”-Darstellerin weiter. Neben Ryan spricht Blake auch über sich als Mutter. „Ich habe so viel von ihr (ihrer eigenen Mutter) gelernt. Ich mache all die Dinge, die meine Mom gemacht hat, aber nur ein Viertel so gut.“

Das sind James Patentanten

Wir sind uns sicher: Blake Lively ist bestimmt eine hervorragende Mutter. Und wenn sie dann doch einmal Unterstützung braucht, eilen bestimmt auch James Patentanten gerne zur Stelle. Und das sind keineswegs Unbekannte. Blake wählte ihre drei „Eine für 4“-Filmkolleginnen Alexis Bledel, Amber Tamblyn und America Ferrera für diese Aufgabe aus. Schön! Offenbar haben die Schauspielerinnen auch heute noch ein enges Verhältnis!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.