Anzeige

Radtour des Ski-Clubs Eilvese mit Überraschungsgast

Gute Laune und viel Spaß stand bei der Radtour des Ski-Clubs Eilvese auf dem Programm
Die diesjährige Radtour des Ski-Clubs Eilvese begann mit einer großen Überraschung: Friedel Fuchs, Skilehrer aus Ellmau und langjähriger Wegbegleiter des Skiclubs Eilvese, hat sein Versprechen wahr gemacht und mit seiner Frau an der Radtour des Vereins teilgenommen.

Ein großes Hallo gab es beim Wiedersehen mit dem sympathischen Skilehrer aus Tirol. Rund 40 Mitglieder des Sportvereins trafen sich zu Beginn der Radtour beim Mitglied, Thomas Scharf, im Fischerstübchen in Mardorf. Zur Stärkung für den Tag auf dem Fahrrad stand ein großes Frühstück auf dem Programm. Mit Blick auf das Steinhuder Meer wurde ausgiebig geschlemmt.

Vom Restaurant aus wurde die erste Station angefahren: Der Golfpark Steinhuder Meer. Der Geschäftsführer des Parks, Stuart Orme, begrüßte die Radfahrer und gab eine kurze Einführung ins Abschlagen. Hier konnten die Ski-Club-Mitglieder ausprobieren, wie viel Spaß Golf macht.

Nach dem kurzweiligen Stopp radelte die Gruppe weiter, um das Steinhuder Meer zu umrunden. Am Hagenburger Stichkanal wartete bereits der Versorgungswagen mit Kaffee und Kuchen auf die durstigen Radfahrer. Die Teilnehmer freuten sich sehr über die willkommene Stärkung im Grünen.

Von Hagenburg ging es weiter nach Steinhude. Dort stand die Schmetterlingsfarm als weiteres Highlight auf dem Programm. Der Ski-Club bekam eine interessante Führung und einen kleinen Einblick in die Artenvielfalt des Insektenmuseums.

Die letzte Etappe führte zum Wasserfall in Neustadt. Dort wartete bereits wieder der Versorgungswagen auf die Gruppe. Nach einer kurzen Rast wurde das Ziel der diesjährigen Radtour angesteuert: Das Sektfest im Schloss Landestrost. Bei guter Musik und Speis und Trank klang der sportliche Tag des Ski-Clubs gesellig aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.