Anzeige

Jugend des Ski-Clubs Eilvese hat viel Spaß im Ötztal

Mit 33 Kindern und Jugendlichen war die Herbstfahrt der Nachwuchsskifahrer des Ski-Clubs Eilvese nach Huben bei Sölden wieder ein voller Erfolg. Bei strahlendem Sonnenwetter und guten Schneeverhältnissen verbrachten die Kinder und Jugendlichen, sowie die acht mitgereisten Betreuer, eine tolle Woche im schönen Ötztal in Österreich.

Für alle jungen Skifahrer wurden Skikurse organisiert. Egal, ob es für die Kids die erste Erfahrung mit dem Skisport war, oder ob schon Vorkenntnisse vorlagen - am verschneiten Tiefenbachgletscher in Sölden hatten alle viel Spaß und konnten ordentlich etwas dazulernen.

Aber auch abseits der Pisten hatten die Organisatoren der Fahrt wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Dazu zählte unter anderem eine sehr schöne Fackelwanderung durch das nächtliche Huben und ein Besuch im Aqua Dome in Längenfeld.
Zeitgleich zu der Herbstfahrt der Jugend fanden in Sölden die Vorbereitungen zum Skiweltcup Opening der ganz großen Stars aus dem Skisport statt. Aus diesem Grund konnte der Ski-Club Eilvese leider nicht die Rennen zum Ausfahrer der Vereinsmeister veranstalten. Das änderte allerdings nichts an der guten Stimmung.

Auf der Heimreise legten die Mitfahrer einen Zwischenstopp in der größten Therme der Welt ein: Die Therme Erding. Hier konnten die Kinder und Jugendlichen noch einen schönen Tag im Wasser verbringen, bevor endgültig die Heimfahrt angetreten wurde. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.