Anzeige

Fred Berkelmann ist Sportler des Jahres vom Ski-Club Eilvese

Das Foto zeigt: Den Preisträger „Sportler des Jahres“ Fred Berkelmann, 2.v.r, mit den Vorstandsmitgliedern des Ski-Clubs Eilvese Friedrich Duensing (rechts), Peter Jescke (links) und Matthias Müller.
Der Ski-Club Eilvese hat am Freitag, 13. Januar 2017, seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in das Café Luise in Eilvese eingeladen.

Mit rund 50 Teilnehmern war die Versammlung gut besucht. Auf der Tagesordnung stand unter anderem der Bericht des ersten Vorsitzenden, Friedrich Duensing. Dieser hatte Positives über das vergangene Vereinsjahr zu berichten. Die Fahrt für die Erwachsenen nach Ellmau in Tirol; die Radtour im Juni; die Herbstfahrt nach Quedlinburg und die Grünkohltour wurden sehr gut angenommen und sorgten für einen starken Zusammenhalt im Vereinsleben.

Einziger Wehrmutstropfen: Die abgesagte Skifreizeit für den Nachwuchs des Ski-Clubs nach Sölden im vergangenen Herbst. Durch den viel zu warmen September waren die Schneeverhältnisse in dem beliebten Skigebiet so schlecht, dass die Lifte in Sölden geschlossen blieben. Allerdings möchte der Vorstand den Kindern und Jugendlichen einen kleinen Ausgleich für die kurzfristig abgesagte Skifreizeit bieten und zu einem Tag im Schnee ins Sauerland einladen.

Erfreut zeigte sich der Vorstand über die konstanten Mitgliederzahlen. In Zeiten, in denen immer mehr Vereine über Mitgliederschwund klagen, ist der Ski-Club Eilvese sehr gut aufgestellt. So pendelt sich die Anzahl der Mitglieder bei 600 Personen ein.

Auch auf der Tagesordnung stand die Neuwahl des Vorstandes. Nachdem der Vorstand einstimmig entlastet wurde, stellten sich die Vorstandsmitglieder für eine Wiederwahl zur Verfügung. Als Bestätigung für die ordentliche Arbeit sprachen alle Mitglieder dem Vorstand durch Wiederwahl das Vertrauen aus. Er setzt sich weiterhin zusammen aus: Friedrich Duensing, 1. Vorsitzender; Matthias Müller, 2. Vorsitzender; Peter Jeschke, 3. Vorsitzender; Olli Bärthel, Sport- und Jugendwart; Ulrike Kruse, Schriftführerin; Renate Johne, Kassenwartin.

Alle zwei Jahre wählt der Ski-Club Eilvese den Sportler des Jahres. So stand dieser Punkt auf der diesjährigen Tagesordnung. Aus den Vorschlägen, die der Vorstand erarbeitet hatte, fiel letztendlich die Wahl auf Fred Berkelmann. Matthias Müller hielt eine kleine, heitere Ansprache für den Preisträger und zählte die Argumente auf, die einen Sportler des Jahres ausmachen: Eine langjährige Mitgliedschaft im Ski-Club Eilvese; langjährige Teilnahme an der Skifahrt nach Ellmau; Ausdauer auf den Pisten und beim Apres-Ski und eine außergewöhnliche Interpretation des „Parallel-Skifahrens“. All diese Merkmale treffen auf Fred Berkelmann zu. Dieser war sichtlich überrascht über die Auszeichnung und nahm den Pokal für den Sportler des Jahres erfreut in Empfang.

Die Jahreshauptversammlung des Ski-Clubs schloss mit einem gemeinsamen Abendbrot für alle Teilnehmer. Als nächstes steht im März die Fahrt für die erwachsenen Mitglieder zum Wilden Kaiser nach Ellmau an. Wie in den Vorjahren, war die Fahrt bereits kurz nach Herausgabe der Ausschreibung komplett ausgebucht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.