Anzeige

Ski-Club Eilvese hat eine Woche Spaß am Wilden Kaiser in Tirol

Gruppenfoto mit den Skilehrern der Ellmauer Skischule vor der Jägerhütte am Hartkaiser
Eine erlebnisreiche Woche haben die Mitfahrer der Fahrt des Ski-Clubs Eilvese in Ellmau in Österreich verbracht.

Wie in den vergangenen Jahren auch, war die Fahrt kurz nach Versenden der Einladungen komplett ausgebucht. Der Vorstand des Ski-Clubs zeigt sich sehr zufrieden über den großen Zuspruch.

In Ellmau angekommen, wurden am ersten Skitag alle Teilnehmer, die einen Skikurs belegen wollten, in die Leistungsgruppen eingeteilt und von den Skilehrern der Ellmauer Skischule unterrichtet. Auf dem sportlichen Programm standen vier Tage intensives Training, um für das Skirennen des Ski-Clubs Eilvese bestens vorbereitet zu sein.

Ein umfangreiches, sehr gut organisiertes Rahmenprogramm sorgte für Abwechslung und Spaß abseits der Pisten. So wurde unter anderem auch die urige Rübezahl-Alm am Hartkaiser und das Restaurant s`Pfandl in Kitzbühel angesteuert.

Höhepunkt der Ellmau-Fahrt war das Skirennen zum Ende der Woche. Aufgrund der Schneeverhältnisse wurde das Slalomrennen an der Skiwiese kurzerhand in ein Abfahrtsrennen am Hartkaiser umgestaltet. Bei schlechten Bedingungen mit viel Neuschnee, Schneetreiben, Nebel und wenig Sicht machten sich die Skifahrer auf die rund 800 Meter lange Piste in Richtung Ziel: der Jägerhütte.

Das Rennen entpuppte sich als eine Riesengaudi und so hatten Anfänger und Fortgeschrittene viel Spaß auf der unberechenbaren Piste.
Am Abend wurden bei der Siegerehrung die Vereinsmeister gekürt. Bei den Frauen konnte sich Annette Thomas behaupten. Bei den Männern hat Sven Meier das Rennen für sich entscheiden können.

Die neuen Vereinsmeister wurden zünftig bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Am letzten Skitag konnten sich die Skifahrer über schönstes Kaiserwetter freuen und noch einmal ordentlich Pistenkilometer sammeln, bevor es am späten Abend hieß, Abschied vom Wilden Kaiser zu nehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.