Anzeige

Prinz Charles/Prinz Harry

Jeder fiebert gespannt der Geburt des Kindes von Prinz Harry und Meghan Markle entgegen. Prinzessin Diana spricht in einem Buch über diesen immensen Druck. Außerdem war Prinz Charles am Anfang offensichtlich gar nicht so begeistert von einem zweiten Sohn.

Die Royals wie Prinz Charles und Prinz Harry kennen es, wenn alle auf den Moment warten, bis sie zum ersten Mal ein Neugeborenes sehen können. Im Buch “Diana: Ihre wahre Geschichte” spricht die Prinzessin der Herzen über den enormen Druck bei der bevorstehenden Geburt von Prinz William, da sich der Geburtstermin mit den Polospielen ihres Mannes vereinbaren lassen musste. Außerdem war der Prince of Wales alles andere als erfreut gewesen, als das zweite Kind ebenfalls ein Junge und kein Mädchen, war.

Sie haben es gern privat

Ganz anders als Prinz Charles und Prinzessin Diana, wollen Prinz Harry und Meghan Markle
nicht, dass gleich die ganze Welt weiß, wann ihr Baby zur Welt gekommen ist und halten sich deswegen eher bedeckt. Jedoch müssen die Fans nicht lange auf ein Foto von Baby Sussex warten, denn die beiden nehmen schon bald an einem Fotoshooting auf dem Gelände des Windsor Castle teil.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.