Anzeige

Das Partnerschaftskomitee wächst weiter

Bürgermeister Dr. Michael Higl und Renate Unger (3.v.l.) begrüßen Carina Marsch und Sabine Brenner (v.l.) mit einem französischen Blumengruß als neue Mitglieder im Partnerschaftskomitee Meitingen-Pouzauges.
Das Partnerschaftskomitee Meitingen-Pouzauges wächst weiter an Mitgliedern. Jüngst haben Sabine Brenner und Carina Marsch zur dauerhaften Mitarbeit im Komitee zugesagt. Besonders erfreulich ist, dass beide gut Französisch sprechen. Brenner studiert die Sprache an der Universität Augsburg, Marsch ist staatlich geprüfte Fremdsprachenkorrespondentin. Sie hatten schon vor längerem Kontakt zum Komitee geknüpft. „Meine Motivation ist mein allgemeines Interesse an Frankreich und die Möglichkeit, einen längeren Aufenthalt in Pouzauges absolvieren zu können“, erklärt Marsch, die im Ortsteil Herbertshofen wohnt. Brenner stammt aus Heretsried: „Ich war durch verschiedene Zeitungsberichte aufmerksam geworden und wollte mir ansehen, was dort alles gemacht wird.“ Die Arbeit und das Engagement der Beteiligten, aber auch die Möglichkeiten sich selbst einzubringen und von Kontakten zu profitieren, haben sie überzeugt, so Brenner. Der Herkunftsort sei aber kein Hindernis für eine Mitarbeit in Meitingen, erklärt Komiteevorsitzende Renate Unger. „Wichtig ist das Interesse am Partnerland und die Bereitschaft, sich aktiv für die Partnerschaft der beiden Orte Meitingen-Pouzauges einzusetzen.“
Besonders freut sich die Vorsitzende mit dem gesamten Komitee, dass mit Sabine Brenner und Carina Marsch nun innerhalb eines Jahres sechs neue, junge Mitglieder gewonnen werden konnten. Damit sei die Kontinuität der Partnerschaft gewährleistet, so die Vorsitzende
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 05.08.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.