Anzeige

Starke Klänge in neu renovierter Turnhalle - Die SGL-Kapelle eröffnet mit dem Jahreskonzert die Mittelschulturnhalle

Die SGL-Werkskapelle unter Leitung von Florian Helgemeir (Foto: Thomas Träger)
 
Ehrung für langjähriges aktives Musizieren durch Angela Ehinger, Vorsitzende des ASM-Bezirks XV (Foto: Thomas Träger)
Meitingen: Mittelschulturnhalle |

Als erstes musikalisches Großereignis für die SGL-Kapelle stand das traditionelle Jahreskonzert am Samstag, 28. Januar 2017, an. In neuem Glanz dazu strahlte die erst vor wenigen Tagen nach der Renovierung wieder freigegebene Mittelschulturnhalle.

Mit frischen, modernen und frechen Klängen eröffnete die SGL-Jugendkapelle das Konzert. Titelmelodien aus Transformers, Hobbits und Harry Potter wurden von Dirigent Florian Helgemeir präsentiert und begeisterten schon zu Beginn das Publikum.
Dann durften die jüngsten Orchestermusikanten auf die Bühne. Mit den beiden Stücken "Genji Koto" und "Music from Brave" zeigten auch sie, was bereits nach ein bis drei Jahren Unterricht zu spielen möglich ist und wurden mit lautstarkem Applaus belohnt.
Dass das Zusammenspiel aller Musikanten von jung bis alt zur Vereinsphilosophie gehört zeigten die Nachwuchsmusikanten. "Skyfall" aus dem gleichnamigen James-Bond-Film war auf Wunsch der Jungmusikanten als gemeinsame Zugabe eingeprobt worden.
"Celtic Ritual" und bekannte Meldodien aus Disney-Filmen bildeten dann den Abschluss des ersten Konzertteils.
Im zweiten Teil des Abends gab die SGL-Werkskapelle ein "durchaus böhmisches Programm" zum Besten, wie Teresa Kiss in ihren fachkundigen aber vor allem charmanten Einführungen zu den Stücken dem Publikum erklärte.
Mit "Legende No.4" von Antonin Dvorak und "Slavia" von Jan van der Roost zeigten die Musikanten ihr symphonisches Können. Besondere Beachtung fand der "Altböhmische-Hl.-Wenzel-Choral", eines der ältesten überlieferten sakralen Musikstücke aus Böhmen, das von Dirigent Florian Helgemeir arrangiert und dem Orchester quasi auf den Leib geschnitten wurde.
Mit dem Queen-Song "Bohemian Rapsodie" gelangten die Musikanten dann in die Moderne, "Bohemia" von Kurt Pascher erfreute dann das Publikum als Konzertmarsch bevor der Swing "Chattanooga" das Programm beschloss.
Nach langandauerendem Applaus kamen nochmals die Bläser der Jugendkapelle mit auf die Bühne und die Akustik der neuen Mittelschulturnhalle wurde mit traditionellen Blasmusikklängen von rund 80 Musikanten und dem Klatschen der rund 400 Besucher auf ihre Belastbarkeit getestet und für sehr gelungen empfunden.

Eine besondere Ehre ist es in jedem Konzert für Vorstand Ulrich Riemensperger, langjährige aktive Vereinsmitglieder ehren zu dürfen. Angela Ehinger, Vorsitzende des ASM-Bezirks XV, übernahm diese Aufgabe und überreichte die entsprechenden Urkunden und Anstecknadeln.
Für 10 Jahre wurden geehrt: Laura Linder, Sophia Längl und Martina Spiegel.
Für 15 Jahre erhielten Simone Schellenberger und Ryan McKown die Auszeichnung.
Teresa Kiss, Sabine Gollinger, Anja Schilling, Matthias Fay, Ingrid Fuhrer, Daniela Erhard und Andrea Ruisinger wurden für 25 Jahre geehrt.
Bereits auf 40 Jahre aktive Musikantenzeit blicken der Klarinettist Norbert Schenk und der Baritonist Walter Träger zurück. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Was wäre aber ein Konzertabend ohne Dekoration und Blumenschmuck? Seit mindestens 20 Jahren unterstützt Familie Dirr vom OGV Meitingen jedes Jahr tatkräftig die SGL-Kapelle. Aus diesem Grund überreichten die Vorstände Ulrich Riemensperger und Ferdinand Lofner Hermann Dirr als Dankeschön im Namen des gesamten Vereins einen Geschenkkorb.

Fotos: Thomas Träger
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 04.03.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.