Ein mystischer Ort: Das Naturdenkmal Ketzerstein bei Liebenscheid-Weissenberg (Geopark Westerwald-Lahn-Taunus).

Ketzerstein (610 m ü.NN).
Liebenscheid: Ketzerstein | Die groben Basaltblöcke des Ketzersteins sollen magische Kräfte haben!
Egal aus welcher Richtung Du kommst, die Kompassnadel zeigt Dir immer "Norden". Warum?
Dies liegt an dem hohen Eisen-Titan-Gehalt der Steine, welche jeden Kompass beeinflusst und verrückt werden lässt.
Viele glauben, dass die ungewöhnlichen Felsblöcke, welche eine altarähnliche Form haben, als heidnische Opferaltar genutzt wurde.
Hier sollte Blut fliessen...
Ob der Name "Ketzerstein" von der nahe gelegenen Wüstung "Katzhausen" eventuell auch von einem Grenzübergang-"Katze" gennant oder aber ob die ersten Christen die vermutliche Opferstätte so gennant haben, weiss heute niemand mehr.

Wir haben interessanten Ausflug gemacht und von dem Ketzerstein eine wunderschöne Aussicht auf den Hohen Westerwald bis zum Siegerland genossen.
14
4 19
12
5 17
34
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
52.416
Werner Szramka aus Lehrte | 06.07.2015 | 16:08  
59.197
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 06.07.2015 | 18:00  
62.662
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 06.07.2015 | 18:46  
36.875
Eberhard Weber aus Laatzen | 06.07.2015 | 18:48  
39.646
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 06.07.2015 | 19:30  
3.306
Andrea Münch aus Bad Wildungen | 06.07.2015 | 19:48  
12.460
H K aus Emmendingen | 06.07.2015 | 19:56  
3.240
Romi Romberg aus Berlin | 07.07.2015 | 23:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.