Anzeige

"BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN": Wahl-Stellungnahme zur ADFC-Anfrage „Radmobilität in Langenhagen“

Langenhagen: Zentraler ADFC Stützpunkt | BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Kommunalwahl Langenhagen am 12. September 2021.

Radmobilität: 
Wahl-Stellungnahme von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Langenhagen

Der ADFC Langenhagen stellt in dieser Serie die Aussagen der Parteien zum Radfahren aus Anlass der Kommunalwahl unkommentiert dar.
Hier, in dieser Zusammenstellung, da ist dieser Beitrag von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN nochmals zusammen mit den weiteren bisher eingegangenen Stellungnahmen zur Kommunalwahl in Langenhagen zum Themenkreis "Fahrrad / Mobilität mit dem Rad" zu finden.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Kommunalwahl Langenhagen am 12. September 2021

Wir GRÜNEN sehen eine Verkehrswende als wichtigen Baustein für den Klimaschutz an. Deshalb ist klimaschonende Mobilität eines unserer wichtigsten Ziele.
Wir wollen ein zusammenhängendes Netz von guten Radwegeverbindungen mit überdachten und sicheren Abstellanlagen z.B. an den S-Bahnstationen und im Stadtzentrum, Barrierefreiheit im öffentlichen Straßenraum, behindertengerechten Zugang zu den öffentlichen Verkehrsmitteln und Lademöglichkeiten für E-Bikes und Elektroautos im ganzen Stadtgebiet.
  • Radverkehrskonzept für Langenhagen zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern entwickeln.
  • Lücken bei den Radwegeverbindungen zwischen der Kernstadt und den Ortsteilen umgehend schließen (z.B. Kaltenweide).
  • Erarbeitung eines lückenlosen Fahrradstraßennetzes für die Kommune.
  • Anbindung des Langenhagener Fahrradwegenetzes an die Wegenetze angrenzender Kommunen – „Interkommunale Vernetzung“.
  • Anbindung von Langenhagen an das Radschnellwegenetz der Region Hannover.
  • An Durchgangsstraßen separat geführte Fahrradwege oder Streifen für Fahrräder auf der Fahrbahn vorsehen.
  • An Verkehrsknotenpunkten getrennte Ampelschaltungen für den Fuß- und Radverkehr vorsehen.
  • Sanierung und verstärkten Ausbau der vorhandenen Geh- und Radwege
  • Infrastruktur vorantreiben.
  • Intensivierung der Pflegemaßnahmen für die Radwege. Regelmäßige Reinigung und Winterdienst vorsehen.
  • Bei Sanierung und Neubau von Bahnunterführungen alle Verkehrsteilnehmer berücksichtigen (z.B. am Pferdemarkt).
  • Neue Gerechtigkeit im Straßenraum schaffen.
  • Weitere begrünte „Fahrradstraßen“ in Langenhagen ausweisen.
  • Gerechtere Verteilung des Straßenraumes zwischen den Nutzergruppen
  • herstellen.
  • Schaffung eines gemeinsam genutzten Straßenraumes für alle Verkehrsteilnehmer in zentralen Ortslagen („Shared Space“-Prinzip).
  • Innerorts Tempo 30 für alle.
  • Mobilitätstransfer ermöglichen
  • Überdachte und verschließbare Fahrradabstellanlagen mit Lademöglichkeit für Pedelecs an S-Bahnhöfen einrichten.
  • Fahrradabstellanlage auch im Zentrum mit Ladepunkt einrichten (z.B. am Stadtbahnhof).
  • Abstellplätze in bestehender Parkhäuser für Fahrräder und Pedelecs reservieren und entsprechend ausgestalten (z.B. Neubauprojekte Brüsseler Straße und Handelshof). Fahrradbügel an allen dafür geeigneten Bushaltestellen aufstellen.
  • Abstellflächen für Lastenfahrräder und Lastenpedelecs im gesamten Stadtgebiet einrichten.
0
2 Kommentare
9.518
  e:Due aus Weimar | 04.08.2021 | 13:58  
13.023
BLOG des ADFC Langenhagen - rauf aufs 🚲! aus Langenhagen | 05.08.2021 | 06:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.