Anzeige

SPD Königsbrunn lobt Königsbrunner Spielplätze

Bei sommerlicher Hitze begingen die SPD Königsbrunn mit Bürgermeisterkandidaten Florian Kubsch, Fraktionsvorsitzendem Wolfgang Peitzsch und Bundestagskandidatin Ulrike Bahr am Samstagnachmittag verschiedene Königsbrunner Spielplätze, um sich ein Bild von deren Ausstattung zu verschaffen und mit Eltern und Kindern ins Gespräch zu kommen.

Erste Station war dabei der Wasserspielplatz an der Mindelheimer Straße. Gerade bei den sommer-lichen Temperaturen findet der Wasserspielplatz nicht nur bei Königsbrunnern Gefallen. Übers In-ternet waren beispielsweise auch Familien aus Friedberg und Moorenweis auf den Wasserspielplatz aufmerksam geworden und genossen dort den Samstagnachmittag. Der Spielplatz wurde allgemein gelobt, lediglich etwas mehr Beschattung beispielsweise über Sonnensegel wurde angeregt.

Nur wenige Kinder bei der doch recht großen Hitze verloren sich auf dem neu geschaffenen integra-tiven Spielplatz „Seegurke“, der großen Anklang bei der Augsburger Bundestagskandidatin Ulrike Bahr fand. „Ein toll angelegter Kinderspielplatz mit fantasievollen Spielgeräten für Kinder mit und ohne Behinderung. So funktioniert gesellschaftliche Inklusion ganz konkret,“ lobte Ulrike Bahr.

Erwartungsgemäß großer Andrang herrschte auf dem Spielplatz am Ilsesee. Wenn auch Kinder wie Erwachsene die Abkühlung im Wasser suchten, waren die Spielgeräte auf dem Spielplatz dennoch gut frequentiert. Allgemein gelobt wurde die großzügige Anlage von Liegeflächen wie Spielbereich.

Der Abenteuerspielplatz an der Rosenstraße war letzte Station der Königsbrunner SPD auf ihrer Spielplatzbegehung. Der Andrang am Samstagnachmittag war – wohl der Hitze geschuldet – sehr überschaubar. Auch wenn der Spielplatz bereits etwas älter ist, sind die Spielgeräte nach wie vor für Kinder attraktiv und die Großzügigkeit der vorhandenen Fläche und auch der Rückzugsmöglichkei-ten überzeugten den Königsbrunner Bürgermeisterkandidaten Florian Kubsch.

Insgesamt, so der SPD Fraktionsvorsitzende Wolfgang Peitzsch, hätten ihm die besichtigten Spiel-plätze durchweg gefallen. Über kleine Verbesserungen mache sich die SPD-Fraktion in ihrer nächs-ten Sitzung Gedanken.

Bereits am Vormittag stellten sich Ulrike Bahr und Florian Kubsch bei einem weiteren Bürger-Frühstück der SPD auf dem Marktplatz den Fragen aus der Bevölkerung. Neben den Bundestags-wahlen standen dabei kommunale Themen wie ÖPNV, Straßenbahn und der geplante Infopavillon im Zentrum des Interesses.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.