Anzeige

„Skulptur des Wortes“ auf dem Hildesheimer Andreasplatz

Die „Skulptur des Wortes“ steht seit 2015 vor der Andreaskirche. Foto: Helmut Kuzina
Hildesheim: Platz vor der Andreaskirche | Die Pyramide aus 5 cm dickem Stahl steht seit 2015 auf dem nördlichen Andreasplatz. Am Tag ihrer Enthüllung erinnerte sie an die fast völlige Zerstörung der Altstadt am 22. März 1945.

Der Liebenburger Künstler Gerd Winner gestaltete das Projekt, das unter dem Titel „Im Anfang war das Wort“ steht.

Der Prolog des Johannes-Evangeliums wurde durch 720 Buchstaben und Satzzeichen mit einer computergesteuerten Autogenbrennmaschine in den Stahl geschnitten.

Die 5,7 t schwere Pyramide ist 6 m hoch und hat eine untere Kantenlänge von etwa 3,50 m. Der Bibeltext verläuft aufsteigend von links unten nach rechts oben.

September 2017, Helmut Kuzina
2
3
2
2
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
21.371
Kurt Battermann aus Burgdorf | 01.10.2017 | 22:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.