Anzeige

Quer durch Hannover: Rund um die Lutherkirche

Die Lutherkirche liegt im Herzen der Nordstadt und ist heute die Jugendkirche in Hannover (Foto: Katja Woidtke)
Hannover: Lutherkirche |

Mitten im Herzen der Nordstadt liegt die Ende des 19. Jahrhunderts von Rudolph Eberhard Hillebrand erbaute Lutherkirche. Acht Straßen führen auf den Platz rund um die Kirche, der voller Leben steckt. Hier kommen die Nordstädter zusammen zum Tischtennis, zum Klönen und einfach zum Abhängen. Auch die Kirche selbst steckt voller Leben und bietet seit ihrem Umbau 2004 zu Hannovers Jugendkirche ein Programm für junge Leute. Beim "Luthern!", der Konzertreihe der Jugendkirche, treten z.B. Bands live und unplugged auf.

Wir schlendern bei unserem Besuch rund um die Kirche und bestaunen den mächtigen Sandsteinbau mit seinen neugotischen Formen. Auch wenn heute nichts mehr an die beiden mächtigen Turmhelme erinnert, die die Kirche bis zum 2. Weltkrieg schmückten, ist sie immer noch imposant. Nach dem Krieg wurde das Turmdach in vereinfachter Form wieder aufgebaut.

Im Südosten der Kirche ist noch die originale Pferdetränke aus dem Jahr 1905 zu finden. Der Granitblock von Otto Ruprecht bot auch Hunden und Vögeln Platz zu trinken. Zu den Werken des Architekten zählen auch die 1896-1898 erbaute Bürgerschule und die Feuerwache aus den Jahren 1897-1900. Beide Gebäude sind heute denkmalgeschützt und stehen in unmittelbarer Nähe zur Lutherkirche in der Straße "Am Kleinen Felde". In der ehemaligen Bürgerschule, einem verputzten Bau, dessen Fassade mit roten Sandsteinen gegliedert ist, hat heute die Naturwissenschaftliche Fakultät ihre Räumlichkeiten. Und auch in der Feuerwache stehen keine Feuerwehrautos mehr. Seit 1973 gibt es hier das Jugendzentrum Feuerwache.

Im Südosten der Lutherkirche wird der Platz von der Fassade der Lutherschule beherrscht, die ebenfalls nach Plänen des Architekten Otto Ruprecht zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut wurde. Ihre Formen erinnern uns ein wenig an eine Burg. Ob die Schüler, die hier heute das Gymnasium besuchen, während des Unterrichtes wohl von Rittern und Prinzessinnen träumen?

Wir träumen nach so viel Kultur von einer kleinen Pause. Und die bietet sich in einer der vielen Kneipen der Nordstadt oder auf dem nahen E-Damm, wie der Engelbosteler Damm in Hannover genannt wird, an. Hier gibt es eine große Auswahl an Lokalen, die Leckeres zu bieten haben.


Auch an Hannovers Gartenkirche waren wir bereits auf Spurensuche: https://www.myheimat.de/hannover-suedstadt/kultur/...




Quellen:

Wikipedia Otto Ruprecht
Wikipedia Lutherkirche
Homepage der Jugendkirche Hannover
Knocke/Thielen "Hannover, Kunst- und Kulturlexikon"


Hier könnt ihr mir quer durch Hannover folgen: https://www.myheimat.de/gruppen/-mit-katja-quer-du...
8
5
5
6
5
6
4
6
5
6
17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
7 Kommentare
63.397
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 07.06.2017 | 14:53  
2.995
Kurt Wolter aus Hannover-Bemerode-Kirchrode-Wülferode | 07.06.2017 | 15:54  
22.374
Katja W. aus Langenhagen | 07.06.2017 | 16:58  
32.101
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 07.06.2017 | 17:14  
22.374
Katja W. aus Langenhagen | 10.06.2017 | 20:55  
32.101
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 10.06.2017 | 23:16  
22.374
Katja W. aus Langenhagen | 11.06.2017 | 17:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.