Anzeige

GÖRLITZ – (4) Die Peter und Paul Kirche

Görlitz: Peter und Paul Kirche | GÖRLITZ – (4) Die Peter und Paul Kirche

Geradezu den Eindruck eines Domes macht die in Görlitz als "Peterskirche" bezeichnete "Peter und Paul Kirche" die hart am hohen Ufer der Neisse errichtet wurde. 1245 wird an dieser Stelle wird die erste Kirche geweiht.

Eine sehr gute Darstellung dieses insgesamt aufwendigen Bauerwerkes befindet sich im Internet hier:
http://www.unser-goerlitz.de/baudenkmale/st-peter-...

Herausragend aus meiner Sicht ist die Orgel in der Peterskirche - die sogenannte Sonnenorgel.
Die Bezeichnung „Sonnenorgel“ bürgerte sich ein, weil der vom Görlitzer Bildhauer Johann Conrad Buchau geschaffene Prospekt 18 Sonnen zeigt, die jeweils kreisförmig von Pfeifengruppen umgeben sind.
Diese in ihrem Innenleben neue Orgel schöpft ihre Klangfülle und –vielfalt aus 6085 Pfeifen, 89 Registern, vier Manual- und zwei Pedalklaviaturen. Die größte der Pfeifen misst 7,82 m. Besonderheiten der Orgel sind die barocken Spielzüge, z.B. Vogelstimmen (Nachtigall, Kuckuck) und Cymbelstern.
1
1
1
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
13.481
chris gunga aus Neustadt am Rübenberge | 28.10.2009 | 11:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.