Anzeige

Zeitmaschine Kutschenuhr und Uli, das Schlossgespenst

Mit einem Mal war ich gefangen von den Abenteuern um Uli dem Friedberger Schlossgespenst. Das Werk der Kinderbuch-Autorin Gudrun Opladen erzählt und bildet zugleich. Illustriert von Roland Prillwitz - eine köstliche Zeitreise in Friedbergs Zukunft

Da bin ich doch glatt neugierig geworden beim Lesen des Klappentextes zum Buch "Uli und der Schatz im Schloss".

Auf der Rückseite des Kinderbuchs der Autorin Gudrun Opladen, gestaltet vom Illustrator Roland Prillwitz steht zu lesen:

"Die Uhrmacher-Kinder Basti und Frieda glauben zu träumen: Durch ihre Kammer schwebt ein echtes Gespenst! Es ist Uli, das Friedberger Schlossgespenst mit dem verflixten Uhren-Tick. Doch was ist schon eine normale Uhr gegen eine echte Zeitmaschine? Die Geschwister überreden Uli, Vaters Kutschenuhr zu verzaubern und mit ihnen in die Zukunft zu reisen.

Ein verrücktes Abenteuer beginnt, bei dem Uli plötzlich doppelt sieht und ein geheimnisvoller Goldschatz nicht nur im Friedberger Schloss für Aufregung sorgt ..."

Ja, und dann begann ich zu lesen - nach langer Zeit wieder einmal in einem Buch mit richtigen Seiten aus Papier. Für mich als Computerfreak schon eine kleine Sensation, wie meine beste Ehefrau kopfschüttelnd anmerkte. Und ganz schnell war ich mittendrin in der spannenden Geschichte um Basti, Frieda und dem Schlossgespenst Uli. Soviel sei verraten: Mit den Zauberkräften Ulis verwandelt sich Vaters Kutschenuhr am 23. April 1761 in eine Zeitmaschine und ab geht die Reise in die Friedberger Zukunft ins Jahr 2021.

Alles Altbekannte war mit einem Mal verschwunden, die Stadttore, die Brunnen, die Wächter und sogar Teile der Stadtmauer. Riesige Leuchtkäfer auf Rädern bewegten sich auf einmal ohne Pferde durch die Straßen und aus der Burg war das Wittelsbacher Schloss geworden. Alle spielen verrückt und Basti und Frieda verstehen die Welt nicht mehr: Die Friedberger feiern ein zehntägiges Fest und kleiden sich wie in der Zeit, aus der die Beiden zusammen mit Uli, dem Schlossgespenst gerade in die Zukunft gereist sind ...

Abwechslungsreich, spannend und heiter habe ich mich durch die Kapitel gelesen und fand es am Ende richtig schade, die letze Seite so schnell erreicht zu haben. Neben all den abenteuerlichen Erzählungen wird in den Fußnoten im Buch alles über die im Buch vorkommenden Begebenheiten , Begriffe und Personen erklärt - das steigert den Wert dieses Buches ungemein.

Na? Neugierig geworden? Dann machen Sie das doch wie ich: Weg vom Computer, Fernsehkiste aus, ein Glas Wein und dieses wunderbare Buch. Und dann tauchen Sie ein in ein großes Abenteuer in einer nicht allzu fernen Zeit in Friedberg im Wittelsbacher Land ...

Information:

Uli und der Schatz im Schloss - eine Friedberger Zeitreise
von Gudrun Opladen
illustriert von Roland Prillwitz
(c) Holzheu Verlag Mering
ISBN 978-3-938330-13-5

erhältlich im Buchhandel (Lesenswert),
und im Friedberger Wittelsbacher Schloss
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.