Anzeige

Info Schau Friedberg 2010: Segways, Hüttenzauber und Marzipan-Früchte modellieren

Kalifornien mitten in Friedberg? Ja, denn es ist wieder Zeit für die großer Friedberger INFO-SCHAU und dort ist alles möglich! So empfangen zwei gut gelaunte Herren auf ihren Segways die Besucher und erläutern den Neugierigen die Vorzüge dieses uramerikanischen Fortbewegungsmittels.

Auch in der Rothenberghalle ist jede Menge Abwechslung geboten. „Wollen Sie ein Gläschen Prosecco oder doch eher einen Tropfen Weißwein probieren?“, frägt Gwendolyn Freifrau von Beck-Peccoz und lädt die Gäste am Stand der Brauerei Kühbach zu einer erlesenen Weinprobe ein. Aufgrund des wachsenden Interesses der Kunden hat sich das Ehepaar Beck-Peccoz nämlich dazu entschieden, das Angebot an Handelswaren um ein eigenes Weinsortiment zu erweitern. Vieles ist neu in diesem Jahr bei der Friedberger INFO-SCHAU. Zum ersten Mal geht die große Gewerbeschau in der Gymnasiumsporthalle und Rothenberghalle über die Bühne. Zusätzlich stehen großzügige Flächen auf dem Freigelände des Gymnasiums und der Realschule zur Verfügung. Dementsprechend betonte stellvertretender Landrat Rupert Reitberger auch in seiner Begrüßungsansprache die „kooperative Rolle“ des Landratsamtes Aichach-Friedberg bei der Suche nach geeigneten Örtlichkeiten für die diesjährige INFO-SCHAU. Zur Eröffnung am Freitagnachmittag erschien viel Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Darunter befanden sich unter anderem Roland Fuchs (Zweiter Bürgermeister), Manfred Losinger (Dritter Bürgermeister), Landtagsabgeordneter Reinhard Pachner, die Stadträte Richard Scharold, Peter Gürtler, Heinz Schrall, Jakob Eichele, Wolfgang Rockelmann und IHG-Vorsitzender Herbert Scheel. Selbstverständlich waren auch der Verkehrsverein und Aktiv-Ring Friedberg stark vertreten. Die Geschäftsführer des Aktiv-Rings, Gregor Pfundmeir und Albert Deubler, freuten sich über den gelungenen „Umzug“ der INFO-SCHAU ebenso wie Organisatorin Renate Mayer und Verkehrsvereinsvizepräsident Wolfgang Schuß. Doch nicht nur die „Erwachsenen“ hatten Grund zur Freude! Ein besonders attraktives Rahmenprogramm haben sich die Organisatoren für die kleinen Besucher einfallen lassen. Und so konnte sich Willi Weißgerber an seinem Stand kaum noch retten vor der großen Nachfrage. Unter der fachkundigen Anleitung des Konditormeisters lernten die Kinder das Modellieren von Marzipanfrüchten. Für alle Kurzentschlossenen: Die Friedberger INFO-SCHAU dauert noch bis 7. November 2010.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 10.12.2010
myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 10.12.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.