Anzeige

Kommunalwahl: Großdemonstration für Klimaschutz

Kommunalwahl: Großdemonstration für Klimaschutz (Foto: Elias Sandler)

Am Sonntag, dem 1. März findet um 15 Uhr eine Großdemonstration auf dem Augsburger Rathausplatz statt. Unter dem Motto “Augsburg for Future” wird für eine weltoffene und klimagerechte Welt demonstriert. Jede Altersklasse ist auf der Demonstration willkommen.

Laut Fridays for Future findet am Sonntag dem ersten März eine Großdemonstration statt. Die Demonstration findet an einem Sonntag statt? Das liegt daran, dass für den 01.03. zusätzlich zu Fridays for Future Augsburg knapp 100 Unternehmen, Vereine und andere Augsburger Organisationen des Bündnisses „Augsburg handelt“ zur Demonstration aufrufen. Unter anderen ist der Augsburger Zoo Teil des Bündnisses: „Natur- und Artenschutz ist ein Hauptanliegen heutiger Zoos. Im Zoo halten wir Tiere deren wilde Artgenossen über den ganzen Erdball verstreut zu Hause sind. Bereits jetzt kann man die Auswirkungen des Klimawandels auf das Leben einiger dieser Arten beobachten. Versäumnisse im kommunalen Klimaschutz wirken sich global aus. Somit ist für uns die Unterstützung des Bündnisses „Augsburg handelt“ und der „Fridays for Future Bewegung“ ein Beitrag zum weltweiten Arten- und Naturschutz.“. Die Klimaschutzbewegung bekommt zudem Unterstützung von Verdi sowie vom Stadtjugendring Augsburgs. „Fridays for Future ist nicht nur eine der größten Jugendbewegungen aller Zeiten, sie treten viel mehr für das Wohl aller und insbesondere für die lebenswerte Zukunft junger Menschen ein. Dies zu unterstützen sollte nicht nur für uns als Sprachrohr der Jugend Ziel sein.“, so begründet SJR-Vorsitzender Jonas Riegel die Unterstützung von Fridays for Future durch den Stadtjugendring.

Einfluss auf Kommunalwahl und musikalische Unterstützung

Am 15. März ist die Kommunalwahl in Augsburg. Es gehe darum, ein kräftiges Signal an die Augsburger Bevölkerung zu senden, dieser Chance der Mitbestimmung nachzukommen. “Die Kommunalwahl bietet die Chance, die Stadtregierung zu bestimmen – wir wollen bereits im Voraus deutlich machen, welche Verantwortung die Politiker tragen werden und, dass wir weiterhin unsere Meinung zeigen werden. Die Demonstration bleibt selbstverständlich überparteilich,” heißt es in einer Pressemitteilung von Fridays for Future. Während der Abschlusskundgebung werden zwei Bands die Demonstranten unterstützen. Dabei handelt es sich zum einen um “John Garner” und zum anderen um “Das Ding ausm Sumpf”. Beide Bands sind weit über Augsburg sehr anerkannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.