Essen und Trinken in Masse und der Preis ist erste Klasse ...

Schon vor einigen Wochen sind wir nach einer Wanderung längs der Wertach und auf der Suche nach einem obligatorischen Abschluss-Radler auf das "Perzheim-Stüble" in der Kleingartenanlage "Perzeim-Wiese" gestoßen.

Inzwischen führt uns unser Weg regelmäßig zu Wirtin Heidi. Heidi, gebürtige Augs(ch)burgerin und ihr Mann Manfred, ein waschechter Wiener, bieten alles was dess Biergarten-Besuchers Herz nur wünschen kann.

Alles Speisen werden frisch gemacht und wenn der leckere Schweinebraten aus ist, hat man eben Pech gehabt. Doch genau dies ist das Erfolgsrezept des Perzheim-Stüble. Alle Gerichte werden eben täglich frisch gemacht und das schmeckt man auch.

Hier kann man sich sein Bier noch mit Wiese unter der Füßen schmecken lassen und selbst bei schlechtem Wetter warten gemütlich Gasträume im Inneren.

Nicht nur die Fans des FCA zählen zu den vielen Stammgästen, auch die Spieler des Zweitligisten sind im schönen und schattigen Garten anzutreffen.

Die größte Überraschung allerdings dürfte die Speisekarte für jeden Erstbesucher sein, denn diese Preisgestaltung hat von der Euro-Einführung nichts mitbekommen.

Überzeugen Sie sich einfach bei einem Besuch von der Gastfreundlichkeit der Besitzer, von der leckeren Küche und der traumhaften Lage.

Leider hat uns das Wetter bei den Aussenaufnahmen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich reiche aber die Bilder in Kürze, d.h. falls der Sommer irgendwann doch kommen sollte, nach.
0
1 Kommentar
2.628
Martina Dreier aus Gersthofen | 21.06.2009 | 09:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.