Anzeige

Männer 1 und 2 verlieren!

Christian Müller erkegelt sich seinen ersten 600er.
 
Dominik Seebach

Vermeidbare Niederlage der Männer 1 in Augsburg.

Männer 2 verlieren ihr Heimspiel. Männer 1 verfehlen trotz einer starken Leistung die nächste Runde im Kreispokal. Christian Müller (606) durchbricht zu ersten Mal die 600er Marke. Weitere starke Ergebnisse erspielen sich Josef Heil (579), Dominik Seebach (562), Adolf Öchsler jun. (551) und Daniel Tuffentsammer (539).

Männer: ESV Augsburg 1 - TSV Aichach 1 3171 : 3144 (5:3)
Die Starter Manfred Kappel und Josef Heil begannen sehr nervös. Während Manfred Kappel (489 +3:1) sich den Mannschaftspunkt auf den ersten drei Bahnen sichern konnte, hatte Josef Heil (548 -0:4) einen schweren Stand gegen seinen Konkurrenten. Mit Ihren Ergebnissen gaben sie der Mittelpaarung 29 Schlechte mit in ihr Spiel. Es begann nun eine spannungsgeladene Begegnung. Daniel Tuffentsammer und Adolf Öchsler jun. gewannen jeweils ihren ersten Durchgang, mussten sich jedoch auf der zweiten Bahn ihren Gegnern beugen. Daniel Tuffentsammer erkämpfte sich die dritte Bahn souverän. Auf der vierten Bahn musste er verletzungsbedingt für die letzten sieben Schübe durch Georg Gabriel ersetzt werden, dank seiner Erfahrung konnte auch der vierte Durchgang gewonnen werden. Mit einem Ergebnis von 535 Holz (+3:1) holte man 15 Gute auf die Habenseite. Adolf Öchsler jun. zeigte in der Zwischenzeit sein ganzes Können. Er gewann die beiden letzten Bahnen, und mit seinem starken Ergebnis von 551 Holz (+3:1) mit weiteren 21 Guten auch den Mannschaftspunkt. Diesen Vorsprung von 7 Kegeln galt es nun für die Schlussspieler in trockene Tücher zu bringen. Christian Müller (515 -2:2) gestaltete sein Spiel ausgeglichen, musste aber den Mannschaftspunkt um 6 Kegel seinem Gegner überlassen. Der gesundheitlich angeschlagene Christian Kosmak (506 -0,5:3,5) hatte seinem Gegner nur wenig entgegen zu setzen und bleib unter seinen Möglichkeiten. Somit ging der Sieg glücklich an die Augsburger.

Männer: TSV Aichach 2 - Lastovka Ingolstadt 1 1879 : 2060 (1:5)
Einen rabenschwarzen Tag erwischte die zweite Garnitur der Aichacher Kegler. Daniel Pelzer, der nach 90 Schub verletzungsbedingt durch Jürgen Küchler ersetzt werden musste (430 -0,5:3,5), kegelten weit unter ihren Möglichkeiten und gaben den Mannschaftspunkt mit 89 Kegeln klar ab. Auch Hans-Peter Frühbauer fand nur schwer zu seinem Spiel. Nach zwei verlorenen Durchgängen drehte er auf und konnte seine Trainingsleistungen abrufen. Mit seinem Ergebnis von 493 Holz (+2:2) konnte er seinen Gegner um 5 Holz niederringen und holte seinen Mannschaftspunkt. Ebenfalls auf verlorenem Posten stand Franz Gabriel an diesem Wochenende. Mit ungewohnten schwachen 458 Holz (-1:3) gab auch er 58 Kegel ab. Benjamin Küchler (498 -0:4) hatte es ebenso mit einem übermächtigen Gegner zu tun. Er konnte ihm an diesem Tag in keiner Situation das Wasser reichen und verlor weitere 39 Holz. Somit ging der Sieg in dieser Höhe verdient an die Donaustädter.

Kreispokal

KC Karlshuld 1 - TSV Aichach 1 2313 - 2286 (4:2)

In der zweiten Runde des Kreispokals mussten die Aichacher in Karlshuld antreten und verfehlten trotz einer super starken Mannschaftsleistung gegen einen an diesem Tag übermächtigen Gegner die dritte Runde. Die Starter, Dominik Seebach, mit starken 562 Holz (-2:2) und Daniel Tuffensammer (gute 539 -1:3) büßten neben ihren Spielen auch noch 67 Holz ein. Im Schlussdurchgang konnten der famos auf-spielende Christian Müller, der sich mit 606 Holz (+4:0) seinen ersten 600er er-kegelte, und sein stark auftrumpfender Partner Josef Heil (579 +3:1) wohl Holz um Holz gutmachen, aber am Ende fehlten 27 Kegel zum Sieg.

Die nächsten Spiele: Samstag; 14:30 Uhr KC Stepperg/gemischt – Gemischte Mannschaft, 16:15 Uhr Männer 1 – TuS Fürstenfeldbruck 1.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.