Anzeige

Hannes Meisinger - Ehrenbürger der Stadt Aichach

Die Stadt Aichach hat einen neuen Ehrenbürger: Auf Beschluss des Stadtrates wurde Herrn Hannes Meisinger für seine hervorragenden Verdienste um das Ansehen und die Geschicke der Stadt Aichach in einem feierlichen Festakt zur Stadtratssitzung das Ehrenbürgerrecht verliehen. In seiner Laudatio würdigte Bürgermeister Habermann das Lebenswerk von Hannes Meisinger, der als Unternehmer, Kommunalpolitiker und Mäzen für Sport, Kunst und Kultur als großes Vorbild für „seine“ Stadt wesentliche positive Akzente gesetzt hat.
Als Vorsitzender des Aufsichtsrates der MEA Meisinger AG leitete er die Geschicke eines der größten Arbeitgeber in Aichach. Auch als Kommunalpolitiker engagierte sich Hannes Meisinger in der Zeit von 1960 bis 1990 als Stadtrat. Auch war er von 1972 bis 1985 Vorsitzender und Sprecher der CSU-Fraktion und von 1972 bis 1984 als Kreisrat tätig.
In den 30 Jahren seiner kommunalpolitischen Tätigkeit hat sich Herr Meisinger durch sein verdienstvolles Wirken für das Wohl der Stadt Aichach besonders ausgezeichnet und wurde dafür mit den Bürgermedaillen in Silber (1985) und Gold (1990) geehrt.
Die Persönlichkeit des neuen Ehrenbürgers ist geprägt ist von Werten wie Vernunft und Verantwortung, so Bürgermeister Klaus Habermann und sein Handel war stets sachorientiert. Hannes Meisinger hat Aichach als Stadt gerade auch als Geschäftsmann und größter Arbeitgeber mit geprägt und entwickelt. Darüber hinaus wurde Hannes Meisinger für seine erfolgreiche Arbeit im Beruf, für sein Engagement im öffentlichen Leben und sein sozialpolitisches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt (1979) und erhielt die Kommunale Dankurkunde (1981) sowie das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse (1987). Auch im künstlerischen Bereich zählt Herr Meisinger zu den Gönnern Aichacher Vereine. Seiner Solidarität ist die Hannes & Lissy Meisinger Multiple Sklerose Stiftung Aichach zu verdanken, die Hannes Meisinger seit Gründung 1986 geleitet hatte (bis 23.5.2017), eine herausragende Institution, die Betroffene und auch die Arbeit der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) unterstützt und bislang etwa 1,6 Mio erwirtschaftet und erhalten hat. Als Aichacher, der die Stadt im Herzen trägt, richtete er an die Stadträte den Appell, „passen Sie gut auf die Sadt auf und sorgen Sie dafür, dass sich die Bürgerinnen und Bürger wohl fühlen". Weiter führte er aus, dass man die Demokratie verteidigen müsse, zumal Zeichen am Horizont erkennbar sind, die in eine besorgniserregende Richtung deuten.
Der neue Ehrenbürger Hannes Meisinger trug sich anschließend auch in das Goldene Buch der Stadt ein. Viele ehemalige Stadträte und Weggefährten wohnten dem Festakt bei, der von  Nachwuchstalenten der Aichacher Musikschule feierlich gestaltet wurde.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 05.05.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.