ZELLER ELTERNBEIRAT UNTER NEUER FÜHRUNG

(vorne v.l.n.r) Melanie Gerbl (1. Vorsitzende), Carolin Marklein, Matthias Fiedler (Kassier) (hinten v.l.n.r) Kathrin Stegmair, Simone Mezger (Pressearbeit), Nadine Kopp (Schriftführerin), Julia Kopp (Fotobeauftragte), Bianca Menzinger (Terminverwaltung), Tanja Bachmann (Fotobeauftragte), und Susanne Ehring (2. Vorsitzende) (Foto: CONNY KEEMANN)
Groß war die Beteiligung an der Elternbeiratswahl 2021/2022 im Griesbeckerzeller Kindergarten, coronabedingt der ersten Briefwahl in der Geschichte der Einrichtung.
„Genauso ungewöhnlich wie die Wahl, war auch das Kindergartenjahr und ebenso innovativ haben wir alle dieses gemeinsam gemeistert, weil wir alle das Wohl unserer Kinder im Blick hatten. Unter diesem Motto soll es auch im neuen Kindergartenjahr weitergehen und der neu gewählte Elternbeirat freut sich darauf:“ erläutert die bisherige Elternbeiratsvorsitzende Susanne Ehring und bedankt sich für das Vertrauen der Eltern und die großartige Zusammenarbeit mit dem engagierten Team unter Leitung von Conny Keemann.
Wenn man sich den Jahresrückblick ansieht, weiß man, was mit innovativ gemeint ist. Egal ob Apfelernte, Martinsgansverkauf, Basteln und Malen für die Aichacher Seniorenheime, Adventsstand, Nikolausland, Home-Kindergartening, Fasching dahoam, Hasenhausen samt dem ersten Zeller Hasenweg, Sommertombola, dem neu angelegtem Zeller Naschgarten mit Bioobst- und Gemüse, der Erweiterung der Blumenwiese, Besuch im Radersdorfer Maislabyrinth uvm., die Zeller Rasselbande hat die Herausforderung unter Pandemie-Bedingungen gemeistert und den Kindern, auch denen, die die Einrichtung lange nicht besuchen durften, ein erlebnisreiches Kindergartenjahr beschert.
Innovativ ist auch der Weitblick in der Verteilung der Ämter des neugewählten Elternbeirates. So übergibt Susanne Ehring das Amt der 1. Vorsitzenden an Melanie Gerbl, da sie nach inzwischen 15 Jahren und 4 Kindern im Zeller Kindergarten im nächsten Jahr nicht mehr als Mutter im Kindergarten sein wird. So bleibt dem Elternbeirat die Erfahrung der letzten Jahre erhalten und die neue Vorsitzende Melanie Gerbl kann dieses zugleich für ihre Ideen nutzen.
„Davon gibt es genug,“ berichtet Melanie Gerbl. „Das Protokoll unserer ersten Sitzung hatte viele Seiten und die ersten Aktionen sind bereits in Planung. Es wird viel Bewährtes geben, aber genauso werden wir auch dieses Jahr wieder Neues ausprobieren. Wichtig ist uns, ein offenes Ohr für die Eltern der und die Bedürfnisse der Kinder zu haben und ein Bindeglied zwischen Elternschaft und Team zu sein. Einfach eine starke Gemeinschaft, wie man es in Zell gewohnt ist.“
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH17 myheimat aichacher | Erschienen am 04.12.2021
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.