Anzeige

Sebastiansprozession zu Ehren des Aichacher Stadtpatrons

Aichach Im Rahmen eines Festgottesdienstes und einer feierlichen Andacht mit anschließender Prozession gedenkt die Stadt Aichach alljährlich ihres Stadtpatrons, dem Heiligen Sankt Sebastian. Stadtpfarrer Herbert Gugler gestaltete die kirchlichen Feierlichkeiten. Traditionell zogen viele Aichacher und Vereinsabordnungen mit Bürgermeister und Vertretern des Stadtrates betend und singend durch die Innenstadtstraßen zur Sebastianskapelle. Neben den Ministranten und den Kirchenvertretern mit Stadtpfarrer und den Diakonen Ludwig Drexel und Michael Gastl führten viele Fahnenabordnungen der Aichacher Vereine den langen Zug an. Die Sebastianskapelle wurde während des Dreißigjährigen Krieges vollständig zerstört. Als 1634 die Pest ausbrach, beteten die Aichacher Bürger zum heiligen Sebastian, der ihnen Schutz vor dem „schwarzen Tod“ bieten sollte. Als Dank wurde die Kapelle 1656 neu aufgebaut und im selben Jahr eingeweiht.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 01.02.2020
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.