Anzeige

Operetten- und Musical-Konzert 2019 in Aichach



Zum Jahreswechsel 2018/2019 präsentierte Günter Schulzke einen abwechslungsreichen Operetten- und Musical-Cocktail im Pfarrzentrum Aichach.
Am 5.Januar 2019 wurde das Jahr 2019 mit beliebten Evergreens aus der Traumwelt der Operette und  unvergessenen Welthits des Musicals von erstklassigen Solisten begrüßt.
Stimmgewaltig und mit großer schauspielerischer Leistung boten vier Gesangssolisten einen Querschnitt aus der Operettenwelt dar.
Ein schwungvolles Konzert mit viel Charme, Temperament  und kabarettistischen Witz und Humor.
Der Wiener Spieltenor Andreas Sauerzapf ist Ensemblemitglied der Staatsoperette Dresden und wird dort auf Grund seiner Vielseitigkeit umfangreich eingesetzt. Er ist auch in Baden und Wien regelmäßig zu Gast. Auf die Bühne des Aichacher Pfarrsaal moderierte er mit viel lustige Geschichten des Konzertabend. 
Die Sopranistin Iva Schell, noch vor Jahresende in Amerika aufgetreten, kam schnell mit dem Tretroller  nach Aichach und sang das Lied " ich bin die Christl von der Post" aus der Operette Vogelhändler". Lustig ging zu als sie mit Champagnerflasche, scheinbar betrunken sang.
Volle Kalender hat Wolfgang Schwaninger, aber wegen der langjährigen Freundschaft mit dem Organisator des Neujahrskonzerts Schulzke, nahm er sich die Zeit auch nach Aichach zu kommen.
Sein Karriere begann am Stadttheater am Gärtnerplatz in München. Gastspiele führten den vielgefragten Tenor in viele Länder Europas, sowie nach Korea, japan, Kanada, Israel, in die USA und nach China. 
 Lars Redlich ist ein gefragter Musicaldarsteller. Er spielte de Hauptrolle in "Mamma Mia", Grease", "Rocky Horror Show" und in "Haarspray". Er ist auch mit seinen selbstironischen Solo Programm unterwegs.
Für die erkrankte Stefanie Braun kam die Sopranistin Monika Rebholz nach Aichach.
Sie studierte Opern- und Konzertgesang. Sie gewann den Kulturförderpreis der Stadt Augsburg. Sie ist in Leipzig, Frankfurt und in Bremen auch zu Gast.
Die Überraschung des Abend war die 12-jährige Sophia Thumm. Mit vier Jahren begann sie mit Blockflöte und mit 7 wollte sie Geige lernen. Ihr erster Lehrer war der viel zu früh verstorbene Harry Christian. Bis heute wird sie von Ludwig Hornung unterrichtet. Sie geht auf das musische Gymnasium St. Stephan in Augsburg. Bei regionalen Wettbewerben " Jugend musiziert" hat sie bereits einige erste Preise gewonnen.
Das Salonorchester, unter der Leitung von Andreas Lübke war ein Garant für dieses schwungvolle Konzerterlebnis.
Die Zuhörer im Pfarrzentrum waren begeistert von dem überragenden Konzertabend. 
Nach etlichen Zugaben endete der rundum gelungene Neujahrskonzert.
Wie schon in der letzten 14 Jahren ging der Reinerlös der Benefizveranstaltung an der Kartei der Not.
Stolze 45000 Euro kamen so im Laufe der Jahre für Wohltätigkeiten zusammen, so Bürgermeister Klaus Habermann bei seine Begrüßung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.