Anzeige

Neue Sonderausstellung im Wasserschloss: Sisi – Lust und Leid einer Kaiserin

Im Sisi-Schloss in Aichach-Unterwittelsbach dreht sich bei der Sonderausstellung ab 5. Mai wieder alles um Kaiserin Elisabeth von Österreich. (Foto: Erich Echter)
 
Fächer von Kaiserin Elisabeth (Foto: Bildrechte: Pfarrei St. Andrä im Lavanttal)

Die Suche nach dem Glück scheint dem Menschen in die Wiege gelegt. Große Dichter, Philosophen und Künstler haben sich darüber Gedanken gemacht. Elisabeth, Kaiserin von Österreich, erlebte großes Glück, aber auch tiefes Leid. Eine neue Sonderausstellung im Wasserschloss im Aichacher Stadtteil Unterwittelsbach lässt den Besucher eintauchen in dieses Spannungsfeld, das Elisabeths Dasein charakterisiert. Zu sehen ist die neue Ausstellung „Sisi- Lust und Leid einer Kaiserin. Elisabeth Suche nach dem Glück“ vom 5. Mai bis 28. Oktober 2018. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit Vorträgen und Konzerten.

Das Glück der jungen Sisi aus dem Haus Wittelsbach waren die Natur, die Pferde und die traute Familienidylle. So hatte sie sich ihr Leben vorgestellt – frei von allen Zwängen der aristokratischen Gesellschaft. Eine Reise nach Bad Ischl sollte alles verändern. Aus der unbeschwerten jungen Herzogin wurde plötzlich die Braut des Kaisers von Österreich, eines der mächtigsten Männer des damaligen Europa. Als sie Kaiser Franz Joseph 1854 das Jawort gab, ahnte Elisabeth nicht, wie sich ihr Lebensglück verändern sollte.

Wer vermutet hinter den prachtvollen Fassaden herrschaftlicher Schlösser Einsamkeit und Verbitterung? Dass das Leben in solchen Palästen alles andere als erstrebenswert war, schildert das Leben der Kaiserin. Unterschiedlicher hätten die Welten nicht sein können. Hier der österreichische Kaiserhof mit seiner Etikette und einer Vielzahl an Verpflichtungen, dort die heile Welt und die unbeschwerten Kindertage einer jungen Herzogin – Sisis Welt zwischen Freiheit und Thron, zwischen Lust und Leid.
Bald suchte die Kaiserin Zerstreuung in ausgedehnten Reisen, in der Bildung und in den schönen Künsten. Das Glück allerdings, nach dem sie suchte, hat sie nicht gefunden.
Die Ausstellung im Sisi-Schloss in Aichach-Unterwittelsbach (Klausenweg 1) ist geöffnet von Samstag, 5. Mai, bis Sonntag, 28. Oktober, Dienstag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr und am Samstag, Sonntag und Feiertag von 10 bis 18 Uhr.

Der Eintritt kostet für Erwachsene vier Euro und für Kinder zwei Euro, Familien zahlen neun Euro, Gruppen 3,50 Euro pro Person. Alle Eintrittskarten für das Sisi-Schloss sind am gleichen Tag nachmittags gültig für das Stadtmuseum Aichach (Schulstraße 2), geöffnet Dienstag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr.

Führungen für Gruppen sind jederzeit nach Vereinbarung unter Telefon 08251 891869 möglich. Die Kosten betragen 35 Euro je Führung zuzüglich der Eintritt von 3,50 Euro pro Person. Für Einzelpersonen wird zwischen Juni und Oktober jeweils am ersten Samstag im Monat eine kostenlose Führung angeboten, lediglich der Eintritt zur Ausstellung ist zu zahlen. Beginn ist jeweils um 14 Uhr.

An den Wochenenden hat auch das Sisi-Cafe geöffnet und bietet Kaffee und Kuchen sowie Erfrischungsgetränke, bei Biergartenwetter auch kleine Brotzeiten. Geöffnet hat das Cafe samstags von 13 bis 18 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr.

Buntes Rahmenprogramm

Das Rahmenprogramm zur Sonderausstellung bietet eine ganze Reihe von Vorträgen, außerdem Konzerte, eine Maiandacht, eine Hunde-Ausstellung und eine Schleppjagd.
Brigitte Neumaier referiert unter anderem am Freitag, 15. Juni, über Elisabeths Tochter Marie Valerie und am Freitag, 5. Oktober, über Kronprinz Rudolph. Christian Sepp beschäftigt sich am Freitag, 29. Juni, mit Sophie Charlotte, Sisis leidenschaftliche Schwester. Und in einem Bildvortrag von Dr. Dr. Bernhard Graf geht es am Freitag, 21. September, um Sisis Geschwister. Weitere Termine finden Sie im Veranstaltungskalender der Stadt Aichach unter www.aichach.de/Veranstaltungen. Die Vorträge beginnen jeweils um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Im Eintritt von fünf Euro ist auch der Eintritt zur Ausstellung enthalten.
Außerdem gibt Yoyo Christen am Samstag, 23. Juni, um 19.30 Uhr ein Klavierkonzert im Schloss. Der Eintritt kostet 15 Euro pro Person (inkl. Ausstellungsbesichtigung). Am Sonntag, 1. Juli 2018, findet um 16 Uhr wieder ein Barockpicknick im Schlosspark mit musikalischer Untermalung statt. Der Eintritt dazu ist frei. Und am Freitag, 28. September, heißt es um 19.30 Uhr „Mitanand singa im Sisi-Schloss“. Gisela und Siegfried Bradl, Volksmusikberater im Landkreis Aichach-Friedberg, geben schöne bairische Lieder, Couplets und deutsche Volkslieder zum Besten. Der Eintritt beträgt fünf Euro pro Person (inkl. Ausstellungsbesichtigung).

Weitere Veranstaltungen im Außenbereich des Schlosses sind eine Maiandacht mit Feldkreuzweihe am Mittwoch, 16. Mai, um 18 Uhr, eine Golden-Retriever-Ausstellung am

Samstag, 23. Juni, und eine Schleppjagd am Sonntag, 21. Oktober, um 13 Uhr. Der Eintritt zu diesen Veranstaltungen ist ebenfalls frei.
Den Flyer zur Sonderausstellung im Sisi-Schloss in Aichach-Unterwittelsbach können Sie auf der Homepage der Stadt Aichach unter www.aichach.de/Sisi-Schloss herunterladen oder beim Info-Büro der Stadt Aichach unter Tel. 08251/9020 oder per Mail unter rathaus@aichach.de anfordern.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 05.05.2018
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 05.05.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.