Lions machen sich für Kinder stark

Lions-Mitorganisator Christian Dürr (links) und Lions-Präsident Manfred Schachenmayr (rechts) bei der Übergabe des Adventskalender-Hauptpreises an den strahlenden Gewinner Bastian Wetzl aus Kühbach-Mangelsdorf. Im Hintergrund die Sponsoren des hochwertigen E-Bikes, Rolf Frosch und Ronny Lichtenstern (von links) vom Aichacher R&R e-bikes Center.
„Gutes tun und Freude schenken“ – Mit einem Adventskalender voller Überraschungen sorgt der Lions Club Schrobenhausen-Aichach seit mittlerweile drei Jahren für eine besondere Benefiz-Aktion zur Vorweihnachtszeit.
Im vergangenen Jahr waren Preise im Gesamtwert von knapp 20.000 Euro hinter den 24 Kalendertürchen versteckt. Der Hauptpreis, ein von R&R e-bikes in Aichach gestiftetes E-Bike der Marke Riese & Müller, im Wert von 4000 Euro, wurde nun bei einem Pressetermin an den strahlenden Gewinner übergeben. Der 14jährige Bastian Wetzl aus dem Kühbacher Ortsteil Mangelsdorf war der Glückliche. Er hatte den Kalender mit der später gezogenen Gewinnnummer im November von seinem Onkel zum Geburtstag bekommen, wie er sagt.
Lions-Präsident Manfred Schachenmayr aus Aichach gratulierte dem Gewinner und bedankte sich bei Rolf Frosch und Ronny Lichtenstern von R&R e-bikes, die bereits zum zweiten Mal die gemeinnützige Aktion mit einer großzügigen E-Bike-Spende unterstützt haben. Durch den Kalenderverkauf seien insgesamt rund 16.000 Euro zusammen gekommen, so Schachenmayr. Der Erlös soll in diesem Jahr insbesondere für soziale Kinder- und Jugendprojekte in der Region verwendet werden. Der Präsident betonte in diesem Zusammenhang, dass der Lions Club Schrobenhausen-Aichach mit vielfältigen Projekten seit nunmehr 30 Jahren Kunst, Kultur und Bedürftige in der Region unterstütze.
Der Aichacher Christian Dürr, mit seinem Lions-Freund Stephan Schultes einer der Haupt-Organisatoren der Advents-Aktion, ist bereits bei den Vorbereitungen für den Kalender 2022. Seinen Angaben zufolge soll das neue Kalenderblatt erneut aus einem Malwettbewerb gekürt werden. Dafür würden in Kürze die Haupt- und Realschulen sowie die Gymnasien der Region angeschrieben. Die durch eine Jury ausgewählten Bestplatzierten sollen im Aichacher Rathaus ausgestellt werden. Als Termin für die Vernissage stehe bereits der 23. November fest.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH17 myheimat aichacher | Erschienen am 05.03.2022
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.