Anzeige

Lesung „Heilige Nacht“ im Sisi-Schloss

Der Haberer-Zwogsang aus Altomünster. (Foto: Siegfried Bradl)

Die „Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma ist Jahrzehnten traditionell als fester Bestandteil im Advent und an Weihnachten und in vielen Familien nicht mehr wegzudenken. Wer diese Weihnachtsgeschichte in bayerischer Mundart in ganz besonderer Atmosphäre erleben will, hat dazu am Freitag, 21. Dezember, Gelegenheit. Dann liest der Schauspieler Peter Greif die bekannte "Heilige Nacht" im Sisi-Schloss, musikalisch umrahmt vom Haberer-Zwoagsang mit Siegfried und Gisela Bradl aus Altomünster. Karten für diese Veranstaltung sind ab sofort im Info-Büro der Stadt Aichach erhältlich.

In Versform erzählt Ludwig Thoma die Weihnachtsgeschichte nach dem Lukas-Evangelium und verlegt das Geschehen kurzerhand in die winterliche Bergwelt Oberbayerns. Naturgemäß gibt es auch hier den Zimmermann Josef und seine Maria sowie Hirten und Engel. Und auch im bayerischen Bethlehem bekommt das Paar die Hartherzigkeit und den Egoismus der Reichen zu spüren. Mitleidlos werden sie abgewiesen. Sogar ein Vetter kann sich plötzlich nicht mehr an die arme Verwandtschaft erinnern und schlägt den vermeintlichen Schmarotzern die Tür vor der Nase zu. Stattdessen helfen die einfachen Menschen, wo sie können.

Ludwig Thoma hat den Leuten in seiner Heimat „aufs Maul gschaugt“ und herausgekommen ist eine der schönsten Weihnachtsgeschichten in bayerischer Mundart: kraftvoll, warmherzig, einfühlsam und gespickt mit der für Thoma typischen Komik. Begleitet von Zitherspiel und Gesang des Haberer-Zwoagsangs führt der Schauspieler Peter Greif in ergreifender Weise mitten hinein in diese außergewöhnlichste aller Weihnachtsgeschichten: ein verzauberndes, manchmal auch augenzwinkerndes Adventserlebnis für die ganze Familie.

Die Veranstaltung der Aichacher Kulturszene im Sisi-Schloß (Klausenweg 1) in Aichach-Unterwittelsbach beginnt um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro. Karten sind im Vorverkauf ab sofort im Info-Büro der Stadt Aichach, Stadtplatz 48, Telefon 08251 902-0 erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.