Anzeige

"Kulturspuren im Wittelsbacher Land"

Gestern fand die Auftaktveranstaltung zum "Kulturspuren im Wittelsbacher Land" im Kreuzgratgewölbe des Landratsamt Aichach-Friedberg statt.
Landrat Christian Knauer begrüßte die zahlreichen Gäste und dankte den vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern des "Wittelsbacher Land" Vereins. Gleichzeitig bat er die Bürger aktiv weiter am "Kulturspuren" Projekt mitzuarbeiten und mitzuforschen, um Kulturspuren finden und zu erfassen.
Anschließend erläuterte Dr. Markus Hilpert von der Universität Augsburg ausführlich das gesamte Projekt.
Das Landkreis-Projekt „Kulturspuren im Wittelsbacher Land“ (gefördert durch Leader) will historische Landschaftselemente im Landkreis ermitteln und am heutigen Bestand festmachen. Geschichte soll so an Landschafts- und Siedlungsstrukturen ablesbar und für die heutigen Bewohner erlebbar werden.
Landschaftsprägende Elemente, wie Hohlwege, Alleen, Ackerterassen, Kopfweiden oder Lesesteinmauern sollen im Landkreis auch für die nächsten Generationen erhalten werden. Sie müssen deshalb dokumentiert, in Karten eingetragen oder gegebenenfalls auf Schautafeln erklärt werden.
Gruppenbild: Landrat Christian Knauer, Dr. Markus Hilpert und ihre Projektmitarbeiter
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 07.12.2012
myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 14.12.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.