Anzeige

Alles steht Kopf - Eröffnung der Paarkunst

  Aichach: Cineplex Aichach | „Alles steht Kopf“ - eine Geschichte mit Tiefgang
Im Rahmen der 11. „Paar-Kunst“ steht das Thema Gesundheit im Vordergrund


Freunde von Kunst und Kultur versammelten sich im Cineplex in Aichach wo die diesjährige Paarkunst startet. Bürgermeister Habermann nannte es ein außergewöhnliches Projekt welches zum elften Mal in Folge stattfinden kann. Mit sechs Teilnehmerstädten- und Gemeinden identifizieren wir uns voll mit dem Projekt, so der Bürgermeister. Er bedankte sich bei den teilnehmenden Kommunen für die konstruktive, befruchtende und kreative Zusammenarbeit. Dasing, Friedberg, Kissing, Mering und Schrobenhausen nehmen teil an dem wundervollen, großen Miteinander. Wir können gespannt sein auf die Kreativität die auch in diesem Jahr eingebracht wird.

In diesem Jahr schloss sich Die „Paar-Kunst“ mit ihrem Thema dem Kunstprojekt Gesundheit des „Vereins Stadtkultur Netzwerk Bayerischer Städte e.V,“ an, so das Stadtoberhaupt. Jeder von uns möchte so lange wie möglich diesen Zustand erhalten, so zitierte Habermann Karl Valentin: „Gar ned krank is a ned g’sund“!
Gesundheit ist ein Thema welches so tief wie kein anderes unserem menschlichen Bewusstsein inne wohnt. Kunst genießen sorgt für Wohlbefinden und Wohlbefinden ist unbestritten auch eine wichtige und gute Basis für unser „Gesundsein“. Mit der Paar-Kunst 2018 soll wieder ein Beitrag vorne dran stehen der aufzeigen soll dass Kunst zu unserem Leben dazu gehört weil es unser Leben bunter und facettenreicher gestaltet.
Da es förderlich für die Gesundheit ist habe ich beschlossen glücklich zu sein“ In der Eröffnungsmatinee zitierte die 2. Bürgermeisterin von Kissing, Sylvia Rinderhagen, den französischen Schriftsteller und Philosoph Francois Marie Voltaire. Kissing bringt sich zum 9.Mal in der „Paar-Kunst“ ein. Weiter sagte sie, dass man in Kissing spontan auf die Bedeutung vom Glück für die Gesundheit kam. Jeder Mensch braucht eine gesunde Mischung aus Emotionen.

Genau dieses Thema greift der Disney-Film „Alles steht Kopf“, nach dem Originaltitel: Inside Out, auf. Ein liebenswertes, buntes, teilweise verrücktes und ergreifendes Filmwerk. Es ist ein liebevoller Animationsfilm der 2015 in Cannes bei den Filmfestspielen seine Premiere feierte, eine originelle Geschichte mit originellen Figuren.

Riley, ein kleines 11-jähriges Mädchen hat allerhand durchzustehen. Der kunterbunte Ausflug in die Gefühlswelt Riley’s vereint kühne Ideen, viel Witz und ganz viel Herz miteinander. Nachdem das Mädchen in einer Kleinstadt in Minnesota eine glückliche, freie und unbeschwerte Kindheit erleben durfte musste sie mit ihren Eltern nach San Francisco umziehen. Das neue hässliche Haus, die neue Schulklasse und nicht zuletzt das neue Eishockey-Team bringen die bisher sorglosen Gefühle der 11-Jährigen voll durcheinander. Es werden wertvolle Kern-Erinnerungen aus der Kommandozentrale in Riley’s Gehirn geschleudert. Es sind gerade diese Erinnerungen die ihre Persönlichkeit ausmachen. In ihrem Kopf sind die Emotionswesen Freude, Wut, Angst, Ekel und Kummer komplett abgekämpft obwohl jeder sein Bestes zu geben scheint. Selbst ein imaginärer Freund, der bonbonweinende Bing-Bong, ein rosa Traum-Elefant aus Zuckerwatte, ist zuerst überfordert. Bei dem Kind gerät alles ins Wanken, es fehlen die Gefühle die sie braucht um in San Francisco glücklich zu werden. Je mehr sich die Emotionen Freude, Wut, Angst, Ekel und Kummer bemühen desto mehr gerät Riley außer Kontrolle, eine Gefühlswelt nach der anderen bricht zusammen. Freude und Kummer jedoch schaffen es auf abenteuerliche Art und liebenswerte Weise durch Riley's Langzeitgedächtnis und ihr Phantasieland in der Kommandozentrale alles wieder in Einklang zu bringen. Einem Happy End steht also nichts mehr im Wege.

Charmant wird dargestellt dass wir Menschen von diesen elementaren Gefühlen gesteuert werden. Während des kurzweiligen Filmes ist die Freude vorrangig, sozusagen der Boss. Aber auch Gegensätze mussten überwunden werden so dass am Ende der Kummer, der sonst eher alles durcheinander brachte, doch auch einen sehr wichtigen Platz innehatte.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 03.11.2018
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 14.12.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.