Anzeige

19. Neujahrsempfang der Stadt Aichach - Johann Burgmair wurde für Verdienste für die Stadt Aichach geehrt

Johann Burgmair wurde geehrt. V.l.n.r. Erster BGM Klaus Habermann, Hildegard Burgmair, Zweiter BGM Helmut Beck, Johann Burgmair, Dritter BGM Karl-Heinz Schindler
Aichach: Pfarrzentrum "Haus St. Michael" | Seit 19 Jahren lädt Erster Bürgermeister Klaus Habermann am Neujahrstag zum Neujahrsempfang der Stadt Aichach ein. Geladen waren unter anderem Vertreter aus Politik, von karitativen Einrichtungen und Vereinen, die sich zahlreich im Pfarrzentrum Haus „St. Michael“ einfanden.

In festlichem Rahmen ließ Bürgermeister Habermann das Jahr 2016 Revue passieren: das Weltgeschehen mache ihm Sorgen, seien doch Naturkatastrophen, Krieg, Terror und Anschläge auf der Tagesordnung. Für Aichach sieht die Jahresbilanz dagegen zuversichtlicher aus: Ende 2016 konnte die Stadt eine Fläche von 5,8 Hektar im interkommunalen Gewerbegebiet verkaufen, womit circa 200 Arbeitsplätze neu geschaffen werden können.
Weitere Redner waren der Landrat Dr. Klaus Metzger sowie der katholische Stadtpfarrer Herbert Gugler und der evangelische Pfarrer Winfried Stahl.
Musikalisch wurde der Neujahrsempfang von der Augsburger Gruppe „Swing tanzen verboten“ umrahmt. In Anschluss an die Reden gab es für die Gäste ein Buffet.

Johann Burgmair erhält die Bürgermedaille in Silber

Johann Burgmair wurde am Neujahrsempfang für sein großes Engagement in der Pfarrei Ecknach und der Freiwilligen Feuerwehr Ecknach mit der Bürgermedaille in Silber ausgezeichnet.
Erster Bürgermeister Klaus Habermann begründete den Beschluss des Stadtrats zur Verleihung der Bürgermedaille in Silber folgendermaßen: seit 1978 ist Johann Burgmair im Pfarrgemeinderat aktiv und seit 1982 in der Kirchenverwaltung. Seit 1995 hat er die ehrenamtliche Verwaltung des Kindergartens St. Peter und Paul in Ecknach übernommen und koordinierte die Sanierung des Kindergartens sowie den Anbau einer neuen Kinderkrippe.
Ebenfalls engagierte er sich von 1966 bis 2011 bei der Freiwilligen Feuerwehr Ecknach und erwarb in dieser Zeit sieben Leistungsabzeichen. Zudem erhielt er das silberne und goldene Ehrenkreuz für seinen langen, aktiven Dienst. Vom Kreisfeuerwehrverband erhielt er das silberne Ehrenkreuz. Von 1981 bis 1987 war er stellvertretender Kommandant, anschließend Gruppenführer und bis heute Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Ecknach.
Für seine Ehefrau Hildegard Burgmair gab es einen Blumenstrauß als Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung ihres Ehemannes.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 04.02.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.