Verkehrswacht bringt Verkehrssicherheit zur IAA Mobility 2021 in München

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und der Präsident des DVR, Prof. Dr. Walter Eichendorf, zusammen mit Vertretern der Verkehrswachten Aichach-Friedberg und LVW-Präsident Peter Starnecker am Brems-Fahr-Simulator der KVW Aichach-Friedberg
Gerne erinnern sich die KVW-Verantwortlichen auf ihren "besonderen" Einsatz bei der Internationalen Automobilausstellung am neuen Standort in München. Zur Unterstützung der Deutschen Verkehrswacht (DVW) präsentierten sich heuer erstmals auch die Kreisverkehrswacht Aichach-Friedberg am Gemeinschaftsstand mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) und dem Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur und dem Kraftfahrt-Bundesam (KBA). Während des Messezeitraum informierten die Verkehrswachtler aus Aichach-Friedberg, Kelheim und dem Berchtesgadener Land mit LVW-Präsident Peter Starnecker über ihre Präventionsmaßnahmen und berieten zu Themen einer sicheren Verkehrsteilnahme.Zusätzlich waren sie mit ihren attraktiven Aktionselementen wie Bremssimulator, Führerscheintestgerät, Motorradsimulator, Überschlagsimulator und MPU-Testgerät im Dauereinsatz. Angeleitet von erfahrenen Moderatoren konnten die Besucher selbst ein Bild von simulierten Gefahrensituationen machen und ihr theoretisches Wissen abrufen. Im Verlauf der Woche bekamen die Verkehrswachtler am großen Stand unter dem Dach "Runter vom Gas" auch prominenten Besuch. Selbst Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer ging auf "Testfahrt". Neben DVR-Präsident Dr. Walter Eichendorf, DVW-Präsident Professor Kurt Bodewig und weiteren Vertretern der Landes- und Bundesbehörden gehörte auch der ehemalige Bundestagsvizepräsident Eduard Oswald zu den interessierten Besuchern. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.