Neue Gesichter in der Vorstandschaft der Wasserwacht Aichach

Donauschwimmen - Januar 2020
 
Rettungschwimmabzeichen Abnahme - Februar 2020
 
Fortbildungsabend - Hygiene Feb. 2020
Am 16. Januar 2021 fand die Jahreshauptversammlung der Wasserwacht Aichach statt - zum ersten Mal digital! Not macht bekanntlich erfinderisch, aber in diesem Fall mit vollem Erfolg. Die erste digitale Jahreshauptversammlung fand durchweg positive Resonanz. Und so konnte die bisherige Vorstandschaft über 50 Mitglieder begrüßen.

In ihrem Jahresrückblick erinnerte die Vorsitzende Nancy Rose-Steidle an die Aktionen im Jahr 2020, die aufgrund der Pandemie leider knapper ausfielen als gewohnt. 16 Teilnehmer der Wasserwacht Aichach nahmen im Januar am jährlich stattfindenden Donauschwimmen teil. Im Frühjahr 2020 begannen die Schwimmkurse für Erwachsene und Kinder. Leider mussten sie Ende März aufgrund von Corona abgebrochen werden und konnten auch nicht wie gewohnt im Herbst fortgesetzt werden. Wie es hier weitergehen kann, ist unklar, zumal auch das Hallenbad aufgrund des Brandschadens derzeit nicht genutzt werden kann.

Der Bericht des Technischen Leiters André Seitz für das Jahr 2020 zeigte trotz Corona viel Erfreuliches. Insgesamt konnten über 50 Abzeichen abgenommen werden - vom Seepferdchen bis hin zum Deutschen Rettungsschwimmer in Gold. Es konnte außerdem mit entsprechenden hygienischen Vorkehrungen an den Ausbildungen festgehalten werden. André Seitz, Linda Seitz und Bernhard Pfleger absolvierten den Kurs “Erwachsenengerechte Unterrichtsgestaltung” mit dem Ziel, die weiterführende Ausbildung zum Schwimmausbilder zu machen, um in Zukunft die Schwimmkurse mitzugestalten.
Die Unterstützungsgruppe, die an 365 Tagen im Jahr im Notfall im und am Wasser bereitsteht, bekam Zuwachs in der Führungsebene. Johann Köberlein und Luca Mares bestanden die anspruchsvolle Ausbildung “Führen im Einsatz III” und können nun mit ihrem Wissen aktive Mitglieder im Einsatz führen.

Durch die Einschränkung der Reisemöglichkeiten zeigte sich reges Besucheraufkommen an den Badeseen in Radersdorf und Mandlach. Daher kamen auch in diesem Jahr ca. 1200 Stunden Wachdienst an den Wachstationen in Radersdorf, Mandlach und im Aichacher Freibad zusammen. Die 40-köpfige Wachmannschaft stemmte über 30 Hilfeleistungen von Pflastern bis hin zum Kreislaufkollaps. Durch die stetige interne Fortbildung, in diesem Jahr hauptsächlich online, ist die aktive Mannschaft stets auf dem neuesten Stand.

Stolz verkündete der Schriftführer Tobias Fehrer, dass auch in 2020 eine große Summe geleisteter ehrenamtlicher Stunden zusammengekommen ist. Wie sich die 4300 Stunden verteilten, stellte er in seinem Bericht detailliert vor.

Der Leiter der Unterstützungsgruppe Wasserrettung Florian Kammermayer berichtete, dass die Einsatzkräfte im Jahr 2020 insgesamt zwei Mal zu Einsätzen alarmiert wurden. Einer dieser Einsätze führte erneut an den Lech zu einer dreistündigen Personensuche.
Drei Einsatzübungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten wie Tauchen oder Fließgewässer konnten gemeinsam mit benachbarten Ortsgruppen der Wasserwacht durchgeführt werden. Es ist wichtig, den Umgang mit dem Material zu üben, um im Notfall einsatzbereit zu sein.

Kassier Thomas Güttinger stellte den Kassenbericht vor, der für das Jahr 2020 eine positive Bilanz zeigte. Er betonte, dass es bei sehr vielen Onlinehändlern möglich sei, die Wasserwacht Aichach zu unterstützen. So könne jeder, auch Nichtmitglieder, mit der Plattform Gooding zu einer kleinen Spende beitragen, ohne dass dem Spender selbst Mehrkosten entstünden. Infos unter http://wasserwacht-aichach.de/spenden/beim-shoppin...

Auch heuer konnte sich die Ortsgruppe wieder über die zahlreichen Ehrungen freuen, die Mitgliedern als Anerkennung für ihren langjährigen Einsatz um Miteinander und Kameradschaft verliehen werden. Insbesondere wurden Bernhard Pfleger für 45 Jahre aktiven Dienst und Georg Pfliegler für 55 Jahre Zugehörigkeit zur Ortsgruppe geehrt.

Der Rückblick der Jugend begann gleich mit einem Highlight. So nahmen Anfang 2020 alle drei Altersstufen am Wettbewerb “Jubel” teil und belegten jeweils den ersten Platz. Da das Schwimmtraining und die regulären Gruppenstunden nicht möglich waren, wurden für die Jugendmitglieder erfolgreich Gruppenstunden im Freien angeboten. In der Weihnachtszeit fand ein Bastelwettbewerb unter dem Motto “weihnachtliche Rettungsmittel” statt. Alle tollen gebastelten Kunstwerke wurden zur Freude der Senioren dem Haus an der Paar überreicht. Am Ende gab es noch eine kreative Sketcheinlage der Jugend als Dankeschön für die bisherige Vorstandschaft.

Dem Dank schlossen sich auch Kreisgeschäftsführer Robert Erdin sowie Technischer Leiter der Kreiswasserwacht Rainer Heinl an. Sie dankten der bisherigen Vorstandschaft vielmals für ihr langjähriges Engagement und die vielen Impulse, die die Ortsgruppe Aichach dahin gebracht haben, wo sie nun stehe. Exemplarisch seien hier die Renovierungen der Wachstationen, die Gründung der Unterstützungsgruppe sowie der Ausbau der Breitenausbildung hervorzuheben.

Am folgenden Tag, den 17.01.2021, fand die Wahl der neuen Vorstandschaft unter Coronaauflagen statt. Jedes Mitglied hatte bis 18 Uhr die Möglichkeit seine Stimmen abzugeben. Im Anschluss wurden die Stimmen vom Wahlausschuss, bestehend aus Dieter Saliger, Jürgen Schenk und Winfried Liebert, gezählt.
Durch die schriftliche Wahl wurde Nancy Rose-Steidle in ihrem Amt der Vorsitzenden bestätigt. Die weiteren Posten wurden nach vielen Wahlperioden neu vergeben. Thomas Steidle wird das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden von Florian Kammermayer nach acht Jahren übernehmen. Thomas Thierauf und Thomas Steinhardt werden als Technischer Leiter und dessen Stellvertreter in die Fußstapfen von André Seitz treten, der das Amt ebenfalls acht Jahre inne hatte. Nach fast 25 Jahren gibt Thomas Güttinger sein Amt als Kassier weiter an Bernhard Pfleger. Michael Stehle komplettiert die Vorstandschaft als Schriftführer und löst damit Tobias Fehrer nach vier Jahren ab.
Die Jugendleitung wurde vollständig in ihrem Amt bestätigt. So engagiert sich Anja Keller weiterhin als Jugendleiterin. Stephanie Bestler und Tobias Reiner unterstützten sie dabei als ihre Stellvertreter.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH17 myheimat aichacher | Erschienen am 06.03.2021
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.