Anzeige

Fahrradbestand der Jugendverkehrsschule in Aichach erneuert

Aichach (hbe) Die Jugendverkehrsschule in unserem Landkreis leistet einen sehr wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit unserer Kinder. Zu einer guten Vorbereitung in den Schulen, engagierten Verkehrserzieherinnen und Verkehrserzieher der Polizei, eine moderne und zeitgemäße Übungsmöglichkeit an den JVS-Plätzen gehört auch ein zeitgemäße Ausstattung, so der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Helmut Beck bei der offiziellen Übergabe der neuen Fahrräder für die Jugendverkehrsschule am Standort Aichach. Mit einer konzentrierten Aktion konnte erreicht werden, dass jetzt allen Viertklässlern 24 nagelneue Fahrräder für die Ausbildung zur Verfügung stehen. Dank des Polizeipräsidiums Schwaben Nord, der Stadt Aichach mit den beteiligten Städten, Märkten, Gemeinden in Einzugsbereich der Polizeiinspektion Aichach, dem Landkreis sowie der Kreisverkehrswacht Aichach-Friedberg und der Unterstützung des Sponsors Sparkasse Aichach-Schrobenhausen konnte jetzt der gesamte Radl-Fuhrpark der JVS in Aichach ausgetauscht werden, nachdem die Verkehrswacht kürzlich noch weitere sechs Fahrräder bereitstellte. Wir freuen uns mit den Kindern, so die Reaktion der engagierten Verkehrserzieherinnen Carola Honisch (PI Aichach) und Manuela Haack (PI Friedberg), die jährlich rund 1200 Schülerinnen und Schüler im Landkreis ausbilden und gerade die letzten Prüfungsfahrten der Schülerinnen und Schüler in der Herbstsequenz abnehmen. Seit Einführung der Jugendverkehrsschule im Wittelsbacher Land im Jahre 1976 ist die Kreisverkehrswacht ein verlässlicher Partner, so KVW-Vorsitzender Helmut Beck, dem, ebenso wie seinem Stellvertreter Manfred Losinger, eine optimale Beschulungsmöglichkeit sehr am Herzen liegen, so war für die Kreisverkehrswacht eine weitere Unterstützung keine Frage. Auch Polizeipräsident Michael Schwald stellte die Bedeutung der Fahrradausbildung heraus und dankte allen, dem Landrat Dr. Klaus Metzger, Bürgermeister Klaus Habermann, dem Vorstand der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen Rainer Wörz und der Kreisverkehrswacht für Unterstützung, in die sich auch das Polizeipräsidium Schwaben Nord mit eingliedert und mit den Verkehrserzieherinnen auch einen wichtigen Ausbildungsbeitrag in den Jugendverkehrsschulen leistet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.