Robert Crais - Stunde der Rache

Robert Crais: Stunde der Rache (Foto: © Heyne Verlag)
Der Heyne Verlag bringt mit „Stunde der Rache“ einen weiteren Roman von Robert Crais um Detektiv Elvis Cole und seinen knallharten Partner Joe Pike auf den Markt. Das Duo wird von einem reichen Mexikaner im Rollstuhl beauftragt, nach dessen Tochter zu suchen. Karen Garcia, Ex-Freundin von Pike, ist da schon tot. Per Kopfschuss beim Joggen in den Hollywood Hills hingerichtet. Doch warum ermittelt die Sonderkommission um Speichellecker Krantz in diesem Fall? Cole und Pike geraten sowohl ins Visier eines Serienmörders als auch auf die Abschussliste des leitenden Polizisten.

Die Leser erfahren in diesem knapp 600 Seiten starken Kriminalroman viel über die Vergangenheit des stillen Joe Pike. Rückblenden in seine Kindheit, seine Rekrutierung für ein militärisches Spezialteam, Schlüsselszenen aus seiner kurzen Polizeikarriere. Auch der Mörder bekommt immer wieder kurze Kapitel, in denen er seine nächsten Schritte sowie die Motivation dahinter andeutet. Allerdings treiben diese Sequenzen die Handlung kaum voran, liefern dem Leser nur wenig Vorsprung vor den Ermittlern und bieten somit kaum Mehrwert. Crais zieht die Geschichte dadurch etwas in die Länge, wiederholt eine Schlüsselszene auch aus der Perspektive des Killers.

Vorwerfen kann man dem Autor natürlich auch, dass er seine Figuren etwas klischeehaft ausgestaltet: Der nie lächelnde, edle Ritter Joe Pike, der lautlos tötet und sich prima auf einem Werbeplakat der Waffenindustrie machen würde. Der clevere und loyale Privatdetektiv, dem die Frauen zu Füßen liegen. Der karrieregeile leitende Ermittler, der nach oben buckelt und nach unten tritt. Trotz dieser Schwächen ist "Stunde der Rache" ein Pageturner, der im Original bereits 1999 erschien.

Titel: Stunde der Rache
Autor: Robert Crais
Verlag: Heyne
Infos: Taschenbuch, 592 Seiten, am 11. Januar 2016 erschienen
ISBN: 978-3453438293

Rezensionen zu zwei weiteren Geschichten mit Elvis Cole und Joe Pike: Straße des Todes und Gesetz des Todes.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.