Diabetes-Präventionstag im Landratsamt voller Erfolg

Knapp 10% aller Bundebürger leiden an Diabetes Mellitus, der „Zuckerkrankheit“ und haben mit damit einhergehenden Folgeerkrankungen wie Herz-Kreislauferkrankungen und Nierenleiden zu kämpfen. Im Rahmen des Aktionstages hatten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich umfassend zum Thema Diabetes zu informieren. Rund 150 Interessierte nahmen am Aktionstag des Gesundheitsamtes gefördert durch das Bayerische Ministerium für Gesundheit und Pflege im Landratsamt teil.

Mit medizinischer Versorgung steigt nicht nur die Lebenserwartung, sondern auch das Risiko einer Erkrankung an Diabetes Mellitus. Umso wichtiger ist es laut Dr. Klaus Metzger, der den Aktionstag eröffnete, „das Bewusstsein für die Risiken zu stärken und Bürger zu ermutigen, sich aktiv für ihre Gesundheut und mehr Lebensqualität einzusetzen“, weist er auf die besondere Bedeutung von Initiativen und Präventionsangeboten wie dem Diabetestag hin.

Gleich nach dem Fachvortrag des Diabetologen Dr. Jindrich nutzte Landrat Metzger als einer der ersten die Gelegenheit, seinen Blutzuckerspiegel messen zu lassen. „Unser Landrat erfreut sich bester Gesundheit“, entwarnte Amtsarzt Dr. Michael Hennig.
Diabetes entwickelt sich meist langsam, kann den Alltag Betroffener allerdings rapide und grundle-gend verändern. Eine ausgewogene und eine gesunde Lebensweise senken das Erkrankungsrisiko und befördern einen positiven Verlauf. Im Rahmen der verschiedenen Fachvorträge konnten sich die Besucher u.a. über Ernährungsfragen und über die Situation von Kindern mit Diabetes informieren. Ernährungstipps gab es auch an Ständen des Wittelsbacher Land Vereins, der mit dem Leader-Projekt "Gesunde Ernährung durch regionale Produkte. Na (h) gut, nah kaufen, gut essen" vor Ort war.
Bei der AOK konnten Besucher ihre Geschicklichkeit auf dem Balance-Board unter Beweis stellen. Mit Informations- und Beratungsangeboten waren daneben die Diabetiker Sekbsthilfegruppe (SHG) Friedberg, eine Dame vom Gesundheitsprojekt Migranten für Migranten und das Gesund-heitsamt an dem Präventionstag beteiligt. Für Sportbegeisterte wurden in Kooperation mit dem TSV Aichach Zumba, Thai-Chi, Karate und Übungen mit dem Flexi-Stab angeboten.

„Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Ich bin sicher, dass die Besucher den ein oder anderen Impuls mit nach Hause nehmen“, so Dr. Michael Hennig, Leiter des Gesundheitsamtes.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 02.08.2014
myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 17.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.