Naturmedizin

1 Bild

"Medizinbaum".......... 4

Hans Gandke
Hans Gandke | Sehnde | am 19.09.2013 | 70 mal gelesen

Schnappschuss

Verbot von frei zugänglichen Naturheilmitteln soll bald in Kraft treten. 11

Anne Mone
Anne Mone | Lehrte | am 18.08.2013 | 1100 mal gelesen

Die EU schlägt wieder zu. Klammheimlich, von der Öffentlichkeit fast unbemerkt und von langer Hand geplant, will die EU eine Verordnung in Kraft treten lassen. Die neue Verodnung 1924/2006/CE beinhaltet in Inhalt folgendes. Das Kernstück fußt auf einer Liste, die den Verkauf von Nahrungsergänzungsmittel nahezu unmöglich macht. Schon seit 2012 ist es verboten worden, zu bewerben, das verschiedene Obst und Gemüsesorten...

3 Bilder

Die Vogelbeere oder Eberesche als Heilpflanze ! 10

Manfred W.
Manfred W. | Nebra (Unstrut) | am 20.09.2011 | 2906 mal gelesen

Nebra (Unstrut): Manni57 | Medizin ! Auch wenn sich im Volksglauben hartnäckig das Gerücht hält, die Früchte seien giftig, ist dies nicht richtig. Allerdings enthalten die Beeren Parasorbinsäure, die zu Magenproblemen führen kann. Durch Kochen wird die Parasorbinsäure zu Sorbinsäure abgebaut, die gut verträglich ist. Gekochte Beeren können daher auch in größeren Mengen gegessen werden.Tatsächlich sind Vogelbeeren aufgrund ihres hohen...

Führung auf dem Kneipprundweg Krumbach

Silvia Goßner
Silvia Goßner | Neuburg an der Kammel | am 20.07.2011 | 219 mal gelesen

Krumbach: Mühlkapelle, Krumbach | Naturmedizin nach Kneipp inkl. Übungen für zuhause, familienfreundlicher Weg

Seit heute EU-Richtlinie für traditionelle pflanzliche Arzneimittel in Kraft - Protest berechtigt?

Christine Schmied
Christine Schmied | Augsburg | am 01.05.2011 | 596 mal gelesen

Haben euch die letzten Tage auch Kettenmails erreicht mit der Aufforderung, dass ihr eine Petition gegen eine seit heute geltende EU-Richtlinie unterzeichnen sollt, die alternative Heilmittel massiv einschränkt? Da mir der Text ein wenig unseriös vorkam, habe ich kurz recherchiert, blicke aber nun noch immer noch nicht ganz durch. Das wurde in der Kettenmail als Grund zum Handeln genannt: Seit heute, 01.05.2011, errichte...

1 Bild

Die Wurzeln unseres Brauchtums - Vortrag in Finning

Sibylle Reiter
Sibylle Reiter | Finning | am 20.01.2011 | 874 mal gelesen

Finning: Staudenwirt | Finning. Auf vielfachen Wunsch bietet der Obst- und Gartenbauverein Finning erneut einen Vortrag von Johanna Gruber an. Die Kräuterexpertin und Heilpraktikerin vom Kochhof Entraching wird über die Wurzeln unseres Brauchtums im Jahreskreis informieren und dabei auch in die Vergangenheit schauen: „Wie war der Jahresfestkreis unserer keltischen und germanischen Vorfahren ausgestaltet und welcher Sinn und Zweck stand dahinter?...

6 Bilder

Wilde Möhre als Nutz-und Heilpflanze ! 6

Manfred W.
Manfred W. | Nebra (Unstrut) | am 20.07.2010 | 1394 mal gelesen

Nebra (Unstrut): Manni57 | Die in Mitteleuropa heimische Wilde Möhre (Daucus carota subsp. carota) ist ein Elternteil der Gartenmöhre oder Karotte. Die Gartenmöhre (Daucus carota ssp. sativa) ist vermutlich ein Kreuzungsprodukt aus der Wilden Möhre Die Rübe der Wilden Möhre ist im ersten Jahr essbar, kalorienarm und bleich.

11 Bilder

Die Kornelkirsche sieht man neuerdings wieder häufiger als Zierbaum angepflanzt, vielleicht wegen seiner schönen gelben Blüten im Frühling. 19

Christl Fischer
Christl Fischer | Friedberg | am 04.09.2009 | 4126 mal gelesen

Die Kornelkirsche sieht man neuerdings wieder häufiger als Zierbaum angepflanzt, vielleicht wegen seiner schönen gelben Blüten im Frühling. Die Früchte überlässt man meistens den Vögeln. Sie sehen wie längliche Kirschen aus und reifen im Herbst lang nach den richtigen Kirschen, und sie sind sauer, wenn man sie nicht vollreif werden lässt. Dieser Baum ist eigentlich kein Kirschbaum, sondern dem Hartriegel verwandt und hieß...

1 Bild

Der Wegerich mal spitz, mal breit 15

Christl Fischer
Christl Fischer | Friedberg | am 01.08.2009 | 1699 mal gelesen

Spitzwegerich Er wachst auf jeder guaten Wiesen, wo Gras und Bleamal richtig sprießen, bloß mag er ned recht Sumpf und Moor, denn trockne Böden ziagt er vor. Der Wegerich, ob spitz, ob breit, is hochgeschätzt seit alter Zeit ois Heilpflanzen und Medizin für außen und für innadrin. Für wehe Füaß, de arg zerschunden, auf alle schmerzhaft bösen Wunden zerquetschte Blattl drüberlegen, so bringt der Wegerich vui...